Schil­lers Bürg­schaft und der Zei­chen­trick­film – Klas­se der Mit­tel­schu­le Bur­ge­brach erfolgreich

crossmedia 2Preis­ver­lei­hung beim Schü­ler­wett­be­werb “cross­me­dia 2013“ / LBS Bay­ern unter­stützt lan­des­wei­ten Wettbewerb

Beim lan­des­wei­ten Schü­ler-Medi­en­wett­be­werb „cross­me­dia 2013“ beleg­te die ehe­ma­li­ge 9. Klas­se der Mit­tel­schu­le Bur­ge­brach für ihren Zei­chen­trick­film zu Schil­lers „Bürg­schaft“ Platz 3 in der Spar­te Sprache&Text. Die jun­gen Fil­me­ma­cher behaup­te­ten sich im Wett­be­werb mit über 120 Bei­trä­gen von 800 Schü­lern in sie­ben Spar­ten. „cross­me­dia“ wird jähr­lich im Auf­trag des Kul­tus­mi­ni­ste­ri­ums von der Lan­des­ar­beits­ge­mein­schaft Neue Medi­en (LAG NM) und der LBS Bay­ern veranstaltet.

Im Mün­che­ner LBS-Haus wur­den heu­te Moni­ka Mach­nio, Lenn­art Sures, Chri­stoph Pröls, Phil­ipp Eck­rich und Kai Rom­mel stell­ver­tre­tend für ihre gesam­te Klas­se für ihre her­aus­ra­gen­de Lei­stung aus­ge­zeich­net. Sie freu­ten sich mit ihren betreu­en­den Leh­rern Mat­thi­as Dietz und Syl­ve­lin Lei­pold über ihren Sie­ger­scheck in Höhe von 450 Euro, mit dem sie die Medi­en­aus­stat­tung ihrer Schu­le wei­ter ver­bes­sern kön­nen. Ins­ge­samt hat die LBS 21 Preis­gel­der im Gesamt­wert von rund 13.000 Euro an die prä­mier­ten Schu­len über­reicht. 800, 600 und 450 Euro gibt es auf den Plät­zen 1 bis 3 in jeder Kate­go­rie zu gewinnen.

Moni­ka, Lenn­art, Chri­stoph, Phil­ipp, Kai und ihre Klas­sen­ka­me­ra­den der Mit­tel­schu­le Bur­ge­brach hat­ten ihren Zei­chen­trick­film „‘Die Bürg­schaft‘ in Wort und Comic“ in den Wett­be­werb 2013 geschickt – mit Erfolg. Die Juro­ren setz­ten ihn auf Platz 3 in der Spar­te Sprache&Text. Ihre Ver­fil­mung eines Comics über „Die Bürg­schaft“ von Fried­rich Schil­ler, bie­tet, so die Jury, eine alters­ge­mä­ße Dar­stel­lung der klas­si­schen Bal­la­de: „Die her­vor­ra­gend gelun­ge­nen und sehr gekonnt gezeich­ne­ten Bil­der von Moni­ka Mach­nio wer­den durch fik­ti­ve Kame­ra­fahr­ten und Zoom­ef­fek­te abwechs­lungs­reich ani­miert. Dazu wird der Bal­la­den­text von den Schü­lern so vor­ge­tra­gen, dass er die Dra­ma­tik der Bal­la­de unterstützt.“

Schü­le­rin­nen und Schü­ler jeder baye­ri­schen Schu­le kön­nen beim Medi­en­wett­be­werb „cross­me­dia“ teil­neh­men – ein­zeln, in Grup­pen oder als gan­ze Klas­se. In Fil­men und Songs, auf Pla­ka­ten und in Bil­dern, mit Com­pu­ter­spie­len oder inter­ak­ti­ven DVDs, auf Web­sites oder in Schü­ler­zei­tun­gen bear­bei­te­ten die Jugend­li­chen auch die­ses Jahr wie­der schu­li­sche, gesell­schaft­li­che oder per­sön­li­che The­men. Dabei zei­gen sie ganz selbst­ver­ständ­lich und über­aus phan­ta­sie­voll, was sie unter cross­me­dia­len Mischun­gen ver­ste­hen. Getrennt nach Spar­ten – Inter­net, Mul­ti­me­dia-Inter­ak­tiv, Grafik&Layout, 3D, Musik&Clip&Sound, Sprache&Text und Movie – wählt die aus Fach­leu­ten und Lehr­kräf­ten zusam­men­ge­setz­te Jury aus den ein­ge­reich­ten Wett­be­werbs­bei­trä­gen die Sie­ger­ar­bei­ten aus. Bei der heu­ti­gen Preis­ver­lei­hung wur­den den erfolg­rei­chen Teil­neh­mern nicht nur ihre Gewin­ne über­reicht, sie konn­ten zudem ihre Arbei­ten vor gro­ßem Publi­kum gemein­sam mit TV-Mode­ra­tor Mar­kus Oth­mer prä­sen­tie­ren. Der Vor­stands­vor­sit­zen­de der LBS, Dr. Franz Wirn­hier, hob in sei­ner Begrü­ßung die Bedeu­tung des Wett­be­werbs her­vor: “ ‘cross­me­dia’ lei­stet nicht nur einen wert­vol­len Bei­trag zur Stu­di­en- und Berufs­ori­en­tie­rung, son­dern trägt dazu bei, die Schü­le­rin­nen und Schü­ler zu bewuss­ten und kom­pe­ten­ten Nut­zern moder­ner Medi­en zu erzie­hen. Die außer­ge­wöhn­lich inter­es­san­ten und ori­gi­nel­len Wett­be­werbs­bei­trä­ge sind hier­für der beste Beweis. Denn in ihrer Her­stel­lung stecken nicht nur viel fach­li­ches Know-how und gro­ße Lei­den­schaft, son­dern auch ein ver­tief­tes Ver­ste­hen moder­ner Kom­mu­ni­ka­ti­on.“ Und Micha­el Wei­den­hil­ler vom Kul­tus­mi­ni­ste­ri­um ergänzt: “Ob Jugend­li­che über ech­te Medi­en­kom­pe­tenz ver­fü­gen, zeigt sich nicht nur im bewuss­ten Umgang mit den Mög­lich­kei­ten der Social Media, im selbst­ver­ständ­li­chen Umgang mit dem PC und Mul­ti­me­dia-Han­dys son­dern noch viel stär­ker im krea­ti­ven Umgang und der selbst­be­wuss­ten Aneig­nung der zur Ver­fü­gung ste­hen­den Soft- und Hard­ware. Was bei cross­me­dia hier seit 18 Jah­ren geschieht ist bun­des­weit einmalig!”

„Die Bürg­schaft‘ in Wort und Comic“ ist gemein­sam mit allen ande­ren Wett­be­werbs­bei­trä­gen im Inter­net über www​.cross​me​dia​-festi​val​.de abrufbar.

Schreibe einen Kommentar