Wag­ner­World­Wi­de 2013 – Abschluss­kon­fe­renz in Bay­reuth, Thur­nau und Nürnberg

Das von den Uni­ver­si­tä­ten Bay­reuth, Bern und South Carolina/​USA orga­ni­sier­te Pro­jekt Wag­ner­World­Wi­de 2013 kommt in die Ziel­ge­ra­de. Nach der Bay­reu­ther Ring­vor­le­sung (Win­ter­se­me­ster 2011/12) und den Kon­fe­ren­zen in Shang­hai (Juni 2012), Bern (Novem­ber 2012) und Columbia/​South Caro­li­na (Früh­jahr 2013) fin­det die Abschluss­kon­fe­renz www2013:Reflections vom 12. bis 15. Dezem­ber 2013 in Bay­reuth, Thur­nau und Nürn­berg statt. Gut 30 Refe­ren­tin­nen und Refe­ren­ten aus Asi­en, Euro­pa und Ame­ri­ka prä­sen­tie­ren Bei­trä­ge zu Wag­ner im Kon­text unse­rer heu­ti­gen Welt. Prof. Dr. Dr. h.c. Die­ter Borch­mey­er eröff­net mit sei­nem Vor­trag „ich schreib’s euch auf, dik­tirt ihr mir!“ – Richard Wag­ners medi­en­ä­s­the­ti­sche Kri­tik der Schrift am Nach­mit­tag des 12. Dezem­ber die Kon­fe­renz in Bay­reuth, bevor am Abend die Finis­sa­ge der Aus­stel­lung Irre?! – Richard Wag­ner. Eine Wür­di­gung des Wahn­sinns im Stein­gra­eber­haus began­gen wird.

Die Kon­fe­renz­ta­ge Frei­tag und Sams­tag wer­den in der länd­li­chen Abge­schie­den­heit von Schloss Thur­nau statt­fin­den. Am Sonn­tag zieht der Kon­gress ins Staats­thea­ter Nürn­berg, wo im Gluck-Saal eine Sek­ti­on zu Wag­ner und Nürn­berg sowie eine Podi­ums­dis­kus­si­on zum The­ma Wag­ner als Mar­ke für die Regi­on und Bay­ern das wis­sen­schaft­li­che Pro­gramm abschlie­ßen. Mit einer Auf­füh­rung von Wag­ners Das Rhein­gold endet die Tagung; dies gleich­sam pro­gram­ma­tisch: mit dem Beginn der Ring-Tetralogie.

Hier kön­nen Sie das Kon­fe­renz­pro­gramm ein­se­hen: http://l.hh.de/iR1sQs

Vor­trä­ge der Sym­po­si­en in Bern und Colum­bia sowie die vor­be­rei­ten­de Ring­vor­le­sung www2013:Bayreuth kön­nen übri­gens wei­ter­hin auf dem You­Tube-Kanal des Pro­jek­tes nach­ver­folgt wer­den: http://​www​.you​tube​.com/​W​a​g​n​e​r​W​o​r​l​d​W​ide

Schreibe einen Kommentar