iKra­tos Weih­nachts­ak­ti­on 2013: „Das Schön­ste, was es in der Welt gibt, ist ein leuch­ten­des Gesicht.“

Tu Gutes und schrei­be dar­über: „Das Schön­ste, was es in der Welt gibt, ist ein leuch­ten­des Gesicht.“ Albert Einstein

Die Weih­nachts­zeit steht vor der Tür – das ist die Zeit der leuch­ten­den Häu­ser, der leuch­ten­den Bäu­me und auch der leuch­ten­den Gesich­ter. Beson­ders im Hau­se Mal­cher aus Stöck­ach bei Grä­fen­berg wer­den in die­sem Jahr die Gesich­ter und die Lich­ter schei­nen. Denn die Fami­lie wur­de aus­er­ko­ren für ein ganz beson­de­res Weih­nachts­ge­schenk. Die im Nach­bar­ort Wei­ßeno­he ansäs­si­ge Solar­fir­ma iKra­tos GmbH beschenkt die Mal­chers die­ses Jahr mit einem klei­nen Solar­kraft­werk. Mit die­ser Geste möch­te das Unter­neh­men zu Weih­nach­ten etwas Gutes tun, ein­fach ein Lächeln spen­den, erklärt Geschäfts­füh­rer Wil­li Harhammer.

Das Pho­to­vol­ta­ik-Kom­plett­pa­ket, bestehend aus einem Plug & Save System der Königs­klas­se von Sun Inven­ti­on, wird voll­stän­dig von der iKra­tos GmbH finan­ziert und an einem son­ni­gen Plätz­chen im Gar­ten der Fami­lie instal­liert. Das Plug & Save Modul hat einen ein­ge­bau­ten Ener­gie­spei­cher nebst inter­nem Mikro­wech­sel­rich­ter – so kann die Anla­ge direkt und ohne Anmel­dung bei Behör­den oder Ener­gie­ver­sor­ger ins Haus­netz ein­spei­sen. Durch den inte­grier­ten Ener­gie­spei­cher ist der erzeug­te Son­nen­strom zu jeder Zeit nutz­bar und das System wesent­lich effi­zi­en­ter. Kon­kret bedeu­tet das, dass die Fami­lie mit ihrem Solar­kraft­werk bis zu 10 % des jähr­li­chen Strom­ver­brauchs ein­spa­ren kann – und das lang­fri­stig. Das sind bei den der­zei­ti­gen Prei­sen rund 70 €, jedoch wächst sich die Erspar­nis natür­lich mit stei­gen­den Strompreisen.

Als Frau Mal­cher von ihrem Glück tele­fo­nisch erfuhr, war sie „sprach­los vor Freu­de“, so die iKra­tos Chef­se­kre­tä­rin Son­ja Kern­stock. Das Vor­ha­ben, ein Leuch­ten auf die Gesich­ter der Fami­lie zu zau­bern, ist also durch­aus gelun­gen. Bis Weih­nach­ten wird das klei­ne Kraft­werk von den Mit­ar­bei­tern der Fir­ma instal­liert und dann wird damit das Leuch­ten auf dem Christ­baum ein Stück­chen erschwing­li­cher – denn die Son­ne schickt kei­ne Rech­nung. Nicht zu Weih­nach­ten; und auch sonst nicht.

Ein Info-Bei­trag der iKra­tos GmbH

Schreibe einen Kommentar