Bam­berg: Rand­stad unter­stützt Bas­KID­ball mit Spendenaktion

Bro­se Bas­ket Fans freu­en sich über den neu­en Randstad-Adventskalender

Auch in die­sem Jahr waren die belieb­ten Rand­stad-Advents­ka­len­der mit Bro­se Bas­kets Moti­ven bei den Heim­spie­len der Bam­ber­ger Bas­ket­ball-Mann­schaft wie­der schnell aus­ver­kauft. Wer jetzt noch einen der begehr­ten Wür­fel­ka­len­der ergat­tern will, soll­te sich beei­len, denn inzwi­schen ist nur noch ein klei­nes Kon­tin­gent verfügbar.

Der gesam­te Ver­kaufs­er­lös der mit lecke­rer Lindt Scho­ko­la­de gefüll­ten Kalen­der geht direkt an die gemein­nüt­zi­ge Initia­ti­ve Bas­KID­ball. „Bei den Fans ist der Kalen­der bereits Kult und war immer schnell ver­grif­fen. Wir freu­en uns, auch die­ses Jahr das Pro­jekt Bas­KID­ball zu unter­stüt­zen. Durch ver­schie­de­ne Spen­den­ak­tio­nen, wie dem Ver­kauf des Advents­ka­len­ders, konn­ten wir allein im letz­ten Jahr 4.800 Euro für die För­de­rungs­maß­nah­men von Bas­KID­ball sam­meln“, so Cin­dy Baum­bach, Lei­te­rin der Rand­stad Nie­der­las­sung in Bamberg.

Das Pro­jekt, das unter der Schirm­herr­schaft von Dirk Nowitz­ki steht, unter­stützt Kin­der und Jugend­li­che in Bam­berg und Nürn­berg. Neben der sport­li­chen Frei­zeit­ge­stal­tung mit ehren­amt­li­chen Trai­nern und Bun­des­li­ga­spie­lern der Bro­se Bas­kets, gehö­ren u.a. Haus­auf­ga­ben­be­treu­ung und die För­de­rung lern­schwa­cher Schü­ler zu den Eck­pfei­lern des ehren­amt­li­chen Pro­gramms. Der Per­so­nal­dienst­lei­ster Rand­stad und die Bam­ber­ger Bas­ket­ball­mann­schaft enga­gie­ren sich seit über sie­ben Jah­ren für die Bas­KIDs. Die letz­ten Kalen­der für den guten Zweck sind für 3 Euro noch an den fol­gen­den Geschäfts­stel­len erhältlich:
Rand­stad Nie­der­las­sung Bam­berg Geschäfts­stel­le Inno­va­ti­ve Sozi­al­ar­beit (iSo) e. V.
Grü­ner Markt 14 Geisfel­der Stra­ße 14
96047 Bam­berg 96050 Bamberg
Ball­erz World GmbH Luit­pold­stra­ße 29 96052 Bamberg

Über Rand­stad Grup­pe Deutsch­land Mit durch­schnitt­lich rund 63.000 Mit­ar­bei­tern und 500 Nie­der­las­sun­gen in rund 300 Städ­ten sowie einem Umsatz von rund 1,84 Mil­li­ar­den Euro (2012) ist die Rand­stad Grup­pe der füh­ren­de Per­so­nal­dienst­lei­ster in Deutsch­land. Rand­stad bie­tet Unter­neh­men unter­schied­li­cher Bran­chen umfas­sen­de Per­so­nal­ser­vice-Kon­zep­te. Neben der klas­si­schen Zeit­ar­beit gehö­ren zum Port­fo­lio von Rand­stad unter ande­rem die Geschäfts­be­rei­che Pro­fes­sio­nal Ser­vices, Per­so­nal­ver­mitt­lung, HR Lösun­gen und Inhou­se Ser­vices. Spe­zia­li­sie­rung und Wei­ter­ent­wick­lung des Lei­stungs­an­ge­bots sind die Eck­pfei­ler der Rand­stad Markt­stra­te­gie. ‘Spe­zia­li­sie­rung‘ steht für kon­zen­trier­tes Know-how in aus­ge­wähl­ten und zukunfts­träch­ti­gen Bran­chen unter den Stich­wor­ten Air­port Ser­vices, Call­flex, Finan­ce, Medi­cal und Ener­gie um damit jeder­zeit die von Kun­den­un­ter­neh­men gewünsch­ten Qua­li­fi­ka­tio­nen anbie­ten zu kön­nen. Mit der Wei­ter­ent­wick­lung des Lei­stungs­an­ge­bots setzt sich Rand­stad deut­lich vom Wett­be­werb ab. Als Impuls­ge­ber für den Arbeits­markt hat Rand­stad bereits im Jahr 2000 einen flä­chen­decken­den Tarif­ver­trag mit ver.di abge­schlos­sen, der als Grund­la­ge für die gel­ten­den tarif­li­chen Rege­lun­gen in der gesam­ten Bran­che dien­te. Rand­stad ist seit rund 40 Jah­ren in Deutsch­land aktiv und gehört zur nie­der­län­di­schen Rand­stad Hol­ding nv: mit einem Gesamt­um­satz von rund 17,1 Mil­li­ar­den Euro (Jahr 2012), rund 581.700 Mit­ar­bei­tern täg­lich im Ein­satz und 4.500 Nie­der­las­sun­gen in rund 40 Län­dern, ist Rand­stad einer der größ­ten Per­so­nal­dienst­lei­ster welt­weit. Vor­sit­zen­der und Spre­cher der Geschäfts­füh­rung der Rand­stad Grup­pe Deutsch­land ist Eckard Gatzke.

Schreibe einen Kommentar