Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 21. 11. 2013

PI Eber­mann­stadt

Land­kreis Forchheim

Dieb­stahls­de­lik­te

IGEN­S­DORF. Am letz­ten Sams­tag wur­de in der St.-Jakobus-Straße ein Gar­ten­häus­chen auf­ge­bro­chen. Der Ein­bre­cher ent­wen­de­te eine Ket­ten­sä­ge der Mar­ke Stiehl und ca. ein hal­bes Ster Holz. An der Gar­ten­haus­tür ent­stand ein Sach­scha­den von rund 300 Euro. Der Ent­wen­dungs­scha­den beträgt rund 700 Euro. Wer hat Beob­ach­tun­gen gemacht? Hin­wei­se bit­te an die Poli­zei­in­spek­ti­on Eber­mann­stadt, Tel. 09194 / 7388–0.

Unfall­fluch­ten

EBER­MANN­STADT. Am ver­gan­ge­nen Diens­tag wur­de von einem unbe­kann­ten Fahr­zeug­füh­rer „Am Markt­platz“ vor dem Gast­hof Post, eine Stra­ßen­la­ter­ne ange­fah­ren und beschä­digt. Obwohl ein Scha­den von 500 Euro ent­stan­den ist, ent­fern­te sich der Ver­ur­sa­cher, ohne sich um die Scha­dens­re­gu­lie­rung zu küm­mern. Wer hat etwas gese­hen? Hin­wei­se bit­te an die Poli­zei­in­spek­ti­on Eber­mann­stadt, Tel. 09194 / 7388–0.

Son­sti­ges

GÖß­WEIN­STEIN. Bei einer Ver­kehrs­kon­trol­le am Mitt­woch vor Mit­ter­nacht in Hüh­ner­loh wur­de ein alko­ho­li­sier­ter Pkw-Fah­rer fest­ge­stellt. Ein durch­ge­führ­ter Alcotest ergab einen Wert von 1,2 Pro­mil­l­le. Bei dem 31-jäh­ri­gen Fahr­zeug­füh­rer wur­de eine Blut­ent­nah­me ange­ord­net und der Füh­rer­schein sichergestellt.

PI Forch­heim

Unfäl­le

EFFELTRICH, LKR. FORCH­HEIM. Auf regen­nas­ser Fahr­bahn kam am Mitt­woch­mor­gen eine Pkw-Fah­re­rin auf der Staats­stra­ße zwi­schen Gai­ganz und Effeltrich in einer Links­kur­ve von der Fahr­bahn ab. Der Golf über­schlug sich und kam im Stra­ßen­gra­ben zum Ste­hen. Die 19-Jäh­ri­ge erlitt mit­tel­schwe­re Ver­let­zun­gen und wur­de durch den Ret­tungs­dienst ins Kli­ni­kum Forch­heim gebracht. Der Scha­den am Auto beträgt 1000 Euro.

Unfall­fluch­ten

FORCH­HEIM. Auf einem Fir­men­park­platz in der Die­sel­stra­ße fuhr ein unbe­kann­ter Pkw-Fah­rer mit einem schwar­zen Kom­bi am Diens­tag gegen 19:30 Uhr ver­mut­lich beim Aus­par­ken gegen einen gepark­ten Pkw Audi. An dem schwar­zen Audi wur­de dadurch der hin­te­re Kot­flü­gel ver­kratzt und ein­ge­drückt. Der Scha­den beträgt ca. 500 Euro. Wer kann Hin­wei­se zu dem Unfall­ver­ur­sa­cher geben?

Son­sti­ges

FORCH­HEIM. Zu einer Sach­be­schä­di­gung an den Wer­be­schil­dern von vier Waren­trä­gern wer­den Zeu­gen gesucht. Die Waren­trä­ger waren vor dem Ein­gang einer Tank­stel­le in der Bam­ber­ger postiert. Am Mitt­woch in den frü­hen Mor­gen­stun­den ver­bo­gen bis­lang Unbe­kann­te die Schil­der und rich­te­ten so einen Scha­den von 150 Euro an.

FORCH­HEIM. Ohne Helm fuhr ein Motor­rol­ler­fah­rer am Mitt­woch­abend in der Röthen­stra­ße einer Poli­zei­strei­fe in die Arme. Bei der anschlie­ßen­den Kon­trol­le gab es noch wei­te­re Bean­stan­dun­gen, denn es fehl­ten an dem Rol­ler das Ver­si­che­rungs­kenn­zei­chen, die kom­plet­te Sitz­flä­che und Tei­le der Ver­klei­dung. Einen Füh­rer­schein konn­te der Fah­rer eben­falls nicht vor­wei­sen. Das auf­fäl­li­ge Ver­hal­ten des 30-Jäh­ri­gen ver­an­lass­te die Poli­zei­be­am­ten, vor Ort einen Dro­gen­test durch­zu­füh­ren. Das Ergeb­nis war posi­tiv, des­halb wur­de der Mann zur Blut­ent­nah­me ins Kli­ni­kum Forch­heim gebracht.

PI Bam­berg-Stadt

Dieb­stahls­de­lik­te

Nivel­lier­ge­rät entwendet

BAM­BERG. Von einer Groß­bau­stel­le am Schön­leins­platz ent­wen­de­te ein Unbe­kann­ter bereits zwi­schen dem 14. und 15.11.13 ein rotes Nivel­lier­ge­rät der Mar­ke Hil­ti im Wert von 600 Euro.

Unfall­fluch­ten

Zeu­gen zur Unfall­flucht wer­den gebe­ten sich bei der Poli­zei, unter Tel. 0951/9129–210, zu mel­den. Als am Mitt­woch­abend ein Nis­san-Fah­rer den Münch­ner Ring in Rich­tung Ber­li­ner Ring befuhr, wech­sel­te er kurz vor der Kreu­zung mit der Forch­hei­mer Stra­ße vom lin­ken auf den rech­ten Fahr­strei­fen. Dabei kam es zu einer seit­li­chen Berüh­rung mit dem Fah­rer eines grau­en BMW. Bei­de Fah­rer stie­gen zunächst aus, der Unbe­kann­te (30–35 Jah­re alt, 180 cm groß, schlank, trug dunk­le Jacke, sprach tür­ki­schen Akzent) sag­te nur „du bist schuld“ und soll dann wie­der ein­ge­stie­gen sein, als der Nis­san-Fah­rer die Poli­zei ver­stän­di­gen woll­te. Die­ser stieg dann eben­falls wie­der ein, um wegen eines Ret­tungs­fahr­zeu­ges zur Sei­te zu fah­ren. Der Unbe­kann­te bog anschlie­ßend in die Forch­hei­mer Stra­ße ab und flüch­te­te von der Unfall­stel­le ohne sich um den ent­stan­de­nen Scha­den in Höhe von ca. 1000 Euro zu küm­mern. Zum Unfall­her­gang sucht die Poli­zei Zeu­gen, wel­che gebe­ten wer­den sich bei der Poli­zei zu melden.

Ver­kehrs­un­fäl­le

Hon­da-Fah­rer leicht verletzt

BAM­BERG. Aus Unacht­sam­keit fuhr am Mitt­woch­mor­gen eine Ford-Fah­re­rin an der Kreu­zung Ber­li­ner Ring/​Memmelsdorfer Stra­ße auf einen ver­kehrs­be­dingt brem­sen­den Hon­da-Fah­rer auf. Dabei wur­de der Fah­rer des Hon­da leicht ver­letzt. Der ent­stan­de­ne Sach­scha­den muss noch ermit­telt werden.

Fuß­gän­ger übersehen

BAM­BERG. Beim Links­ab­bie­gen von der Luit­pold­stra­ße in die Obe­re König­stra­ße über­sah am Mitt­woch­mor­gen ein Renault-Fah­rer einen bei Grün­licht auf dem Fuß­gän­ger­über­weg que­ren­den Fuß­gän­ger. Der 45-Jäh­ri­ge wur­de vom Pkw erfasst und erlitt dabei schwe­re Ver­let­zun­gen. Am Pkw ent­stand kein Schaden.

Mit ent­ge­gen­kom­men­den Hyun­dai zusammengestoßen

BAM­BERG. An der Ein­mün­dung Mem­mels­dor­fer Straße/​Coburger Stra­ße über­sah Mitt­woch­nacht ein VW-Fah­rer beim Links­ab­bie­gen einen ent­ge­gen­kom­men­den Hyun­dai-Fah­rer und es krach­te im Kreu­zungs­be­reich. Dabei ent­stand an den Fahr­zeu­gen ein geschätz­ter Gesamtsach­scha­den in Höhe von 2500 Euro.

PI Bam­berg-Land

Sach­be­schä­di­gun­gen

Van­da­lis­mus am Baggersee

BREI­TEN­GÜSS­BACH. Unbe­kann­te tra­ten in den ver­gan­ge­nen Wochen gegen eine am Bag­ger­see auf­ge­stell­te Umklei­de­ka­bi­ne sodass die Kabi­nen­tür aus den Angeln brach. Der Sach­scha­den wird mit ca. 500 Euro bezif­fert. Wem sind ver­däch­ti­ge Per­so­nen auf­ge­fal­len? Hin­wei­se erbit­tet die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129–310

Ver­kehrs­un­fall­fluch­ten

Spie­gel berühr­ten sich

HIRSCHAID. Zwi­schen Kött­manns­dorf und Sas­s­an­fahrt kam es im Begeg­nungs­ver­kehr am Mitt­woch, gegen 16.00 Uhr, zu einem Streif­vor­gang der Außen­spie­gel zwei­er Fahr­zeu­ge. Obwohl ein Repa­ra­tur­scha­den von etwa 150 Euro ent­stand, setz­te der Unfall­geg­ner, ver­mut­lich ein Klein­trans­por­ter, die Fahrt fort.

Son­sti­ges

Rad­fah­rer mit über zwei Pro­mil­le gestoppt

BAM­BERG. Nur mit Mühe konn­te sich ein 22-Jäh­ri­ger auf sei­nem Rad hal­ten, als er am Don­ners­tag, in den frü­hen Mor­gen­stun­den, von einer Poli­zei­strei­fe „An der Uni­ver­si­tät“ kon­trol­liert wur­de. Ein Alko­hol­test ergab 2,10 Pro­mil­le. Dar­auf­hin wur­de ein Blut­ent­nah­me im Kli­ni­kum durch­ge­führt. Mit einer Anzei­ge wegen Trun­ken­heit im Ver­kehr muss er jetzt rechnen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land informiert

HALL­STADT. Wer sich fun­diert rund um den Ein­bruch­schutz infor­mie­ren las­sen will, soll­te den Frei­tag, 29.11.13 nicht ver­pas­sen. Von 14.00 bis 18.00 Uhr ste­hen Beam­te der PI Bam­berg-Land in Zusam­men­ar­beit mit dem Fach­be­ra­ter der Kri­po den inter­es­sier­ten Besu­chern des Mar­ket-Ein­kaufs­zen­trums Rede und Ant­wort. Die Poli­zi­sten sind im Rah­men der Kam­pa­gne „KEin­bruch“ mit einem Infor­ma­ti­ons­stand und umfang­rei­chen Anschau­ungs- bzw. Info­ma­te­ri­al vor Ort.

VPI Bam­berg

Ver­kehrs­un­fäl­le

A 73/​Hirschaid, Lkr. Bam­berg. Am Mitt­woch, gegen 19.40 Uhr, fuhr ein 69-Jäh­ri­ger Mer­ce­des-Fah­rer an der Anschluss­stel­le Hirschaid in die A 73 Rich­tung Nürn­berg ein. Offen­sicht­lich über­sah er dabei eine auf der rech­ten Fahr­spur fah­ren­de 26-Jäh­ri­ge VW-Fah­re­rin. Um einen Unfall zu ver­mei­den wich die­se schlag­ar­tig nach links aus und stieß dabei gegen einen auf der Über­hol­spur fah­ren­den 36-Jäh­ri­gen Audi-Fah­rer. Nach dem Zusam­men­stoß kam der Audi auf dem Stand­strei­fen zum Ste­hen, der VW blieb unbe­leuch­tet auf der lin­ken Spur ste­hen. Eine nach­fol­gen­de 63-Jäh­ri­ge VW-Sharan-Fah­re­rin fuhr gegen den unbe­leuch­te­ten Pkw, von die­sem abge­wie­sen prall­te sie noch gegen einen auf dem Stand­strei­fen ste­hen­den Peu­geot eines 40-Jäh­ri­gen, der den Unfall bemerk­te und des­halb auf dem Stand­strei­fen ange­hal­ten hat­te. Ein wei­te­rer Ver­kehrs­teil­neh­mer fuhr über auf der Fahr­bahn lie­gen­de Unfall­tei­le und beschä­dig­te sich dabei einen Vor­der­rei­fen. Es ent­stand eine Gesamtsach­scha­den von fast 30.000 Euro, drei Unfall­be­tei­lig­te wur­den leicht verletzt.

PP Ober­fran­ken

Ein­bre­cher erbeu­ten Schmuck

BUR­GE­BRACH, LKR. BAM­BERG. Mit Schmuck ent­ka­men am Frei­tag bis­lang unbe­kann­te Die­be nach einem Ein­bruch in ein Mehr­fa­mi­li­en­haus in Bur­ge­brach. Die Unbe­kann­ten dran­gen tags­über zwi­schen 9.30 Uhr und 20.30 Uhr über eine Ter­as­sen­tür in das Anwe­sen in der Kött­nitz­stra­ße ein. Beim Durch­su­chen der ver­schie­de­nen Schrän­ke ent­deck­ten die Täter meh­re­re wert­vol­le Schmuck­stücke, die sie kur­zer­hand mit­nah­men. Die Ein­bre­cher ent­ka­men uner­kannt. Der Wert ihrer Beu­te kann noch nicht bezif­fert wer­den. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg bit­tet um Hin­wei­se unter der Tel.-Nr. 0951/9129–491.

Schreibe einen Kommentar