Master­stu­die­ren­de sind an der Uni­ver­si­tät Bay­reuth willkommen

Uni­ver­si­tät Bay­reuth bie­tet noch weni­ge freie Plät­ze in Master­stu­di­en­gän­gen an

Wäh­rend Stu­die­ren­de an ande­ren Hoch­schul­stand­or­ten für mehr Stu­di­en­plät­ze im Master­stu­di­um demon­strie­ren, gibt es an der Uni­ver­si­tät Bay­reuth noch eini­ge weni­ge freie Plät­ze für BA-Absol­ven­tin­nen und ‑Absol­ven­ten, die sich wei­ter­qua­li­fi­zie­ren wol­len. Die Uni­ver­si­tät Bay­reuth bie­tet 44 Master­stu­di­en­gän­ge in den Natur- und Inge­nieur­wis­sen­schaf­ten, Rechts- und Wirt­schafts­wis­sen­schaf­ten sowie in den Sprach‑, Lite­ra­tur- und Kul­tur­wis­sen­schaf­ten an.

“Inter­es­sier­te an einem Master­stu­di­um sind an unse­rer Uni­ver­si­tät will­kom­men, auch wenn sie ihren Bache­lor an einer ande­ren Hoch­schu­le gemacht haben”, erklärt Prof. Dr.-Ing. Ste­fan Jablon­ski, Vize­prä­si­dent für den Bereich Leh­re und Stu­die­ren­de der Uni­ver­si­tät Bay­reuth, und ergänzt: “Ein Master­stu­di­um bie­tet jun­gen Men­schen auch immer die Mög­lich­keit, den Stu­di­en­ort zu wech­seln. Damit kön­nen Stu­die­ren­de im gewähl­ten Fach neue Schwer­punk­te set­zen und somit ihre Chan­cen auf dem Arbeits­markt erhöhen.”

Der­zeit sind 13.007 Stu­die­ren­de an der Uni­ver­si­tät Bay­reuth ein­ge­schrie­ben, davon 2.789 Master­stu­die­ren­de. Dass sich Stu­die­ren­de an der ober­frän­ki­schen Uni­ver­si­tät wohl­füh­len, liegt nicht zuletzt auch dar­an, dass die Fakul­tä­ten im Wesent­li­chen auf dem Uni-Cam­pus kon­zen­triert sind. Der über­schau­ba­re Cam­pus garan­tiert, dass sich Stu­die­ren­de schnell ein­le­ben und ein­an­der ken­nen­ler­nen kön­nen – ein immer wie­der von Stu­die­ren­den genann­ter Vor­teil der Bay­reu­ther Uni­ver­si­tät! Gute Betreu­ungs­ver­hält­nis­se, hohe Lei­stungs­stan­dards und wis­sen­schaft­li­che Exzel­lenz füh­ren regel­mä­ßig zu Spit­zen­platz­ie­run­gen in Rankings.

“An der Uni­ver­si­tät Bay­reuth haben Master­stu­di­en­gän­ge einen hohen Stel­len­wert. Die Beson­der­hei­ten lie­gen in dem brei­ten Spek­trum von sowohl berufs- als auch for­schungs­ori­en­tier­ten Ange­bo­ten mit guter Betreu­ung. Die­se Ange­bo­te set­zen unter ande­rem beson­de­re Akzen­te im Bereich der Inter­dis­zi­pli­na­ri­tät und/​oder einer star­ken inter­na­tio­na­len Aus­rich­tung. Mit ihren Fächer über­grei­fen­den Stu­di­en­gän­gen wie bspw. Phi­lo­so­phy & Eco­no­mics setzt die Uni­ver­si­tät Bay­reuth auch immer wie­der Maß­stä­be”, erläu­tert der Vizepräsident.

Inter­dis­zi­pli­nä­rer Master­stu­di­en­gang Phi­lo­so­phy & Eco­no­mics (P&E)

Die Uni­ver­si­tät Bay­reuth gehört mit ihrem inter­dis­zi­pli­nä­ren Stu­di­en­gang Phi­lo­so­phy & Eco­no­mics zu den füh­ren­den Uni­ver­si­tä­ten Euro­pas. Das her­aus­ra­gen­de zwei­jäh­ri­ge Master­pro­gramm bie­tet eine stren­ge und anspruchs­vol­le Aus­bil­dung in Kern­be­rei­chen der Öko­no­mik und den für die Öko­no­mik rele­van­ten Kern­be­rei­chen der Phi­lo­so­phie. Stu­die­ren­de erle­ben nicht zwei sepa­ra­te Fächer, son­dern ein Pro­gramm. Bay­reu­ther Phi­lo­so­phen und Öko­no­men orga­ni­sie­ren und leh­ren gemein­sam – die Mischung macht’s Das Pro­gramm ist auf Stu­die­ren­de zuge­schnit­ten, die auf der Grund­la­ge einer for­schungs­ori­en­tier­ten ana­ly­ti­schen und quan­ti­ta­ti­ven Aus­bil­dung eine beruf­li­che Lauf­bahn in der Wirt­schaft, im öffent­li­chen Dienst oder in der aka­de­mi­schen Welt anstreben.

Inter­na­tio­na­ler Eli­te­stu­di­en­gang Glo­bal Chan­ge Ecology

The­ma des Master­stu­di­en­gan­ges Glo­bal Chan­ge Eco­lo­gy sind glo­ba­le Umwelt­ver­än­de­run­gen, die bedeu­tend­ste und fol­gen­träch­tig­ste Umwelt­pro­ble­ma­tik des 21. Jahr­hun­derts. Eine beson­de­re Qua­li­tät des inter­na­tio­na­len Eli­te­stu­di­en­gan­ges ist die Abrun­dung des natur­wis­sen­schaft­li­chen Schwer­punkts durch gesell­schafts­wis­sen­schaft­li­che Dis­zi­pli­nen. Die Ein­bin­dung des Master­stu­di­en­gan­ges in das Eli­tenetz­werks Bay­ern (ENB) ermög­licht dabei die Bün­de­lung der Kom­pe­ten­zen der Uni­ver­si­tät Bay­reuth mit den Uni­ver­si­tä­ten Augs­burg und Würz­burg, sowie mit der baye­ri­schen For­schungs­land­schaft unter Ein­be­zie­hung von Wirt­schaft, Ver­wal­tung und inter­na­tio­na­len Orga­ni­sa­tio­nen. Ziel des inter­na­tio­na­len Eli­te­stu­di­en­gan­ges ist es, hoch qua­li­fi­zier­te Füh­rungs­kräf­te für die Poli­tik- und Wirt­schafts­be­ra­tung, das Manage­ment von Umwelt­aus­wir­kun­gen, für die Glo­bal Chan­ge For­schung sowie das Wis­sen­schafts­ma­nage­ment auszubilden.

In fol­gen­den Master­stu­di­en­gän­gen sind noch eini­ge weni­ge Plät­ze frei:

Mathe­ma­tik, Wirtschaftsmathematik
Alle Master­stu­di­en­gän­ge der Ingenieurwissenschaften
Inter­cul­tu­rel Anglo­pho­ne Studies
Lite­ra­tur und Medien
Wirtschaftsingenieurwesen
Lite­ra­tur im Kul­tu­rel­len Kontext
Mole­ku­la­re Ökologie
Geoökologie
Etu­des Francophones
Musik und Performance
Bio­di­ver­si­tät und Ökologie
Com­pu­ter Science
Ange­wand­te Informatik
Phy­si­sche Geo­gra­phie (Vor­teil: Alle Modu­le aus dem MA Geo­öko­lo­gie kön­nen als Wahl­mo­du­le ein­ge­baut werden)
Medi­en­kul­tur- und Medienwirtschaft
Kul­tur- und Sozialanthropologie
Kul­tur und Gesell­schaft Afrikas

Für wei­te­re Infor­ma­tio­nen und Aus­künf­te zu Zulas­sungs­vor­aus­set­zun­gen eini­ger Stu­di­en­gän­ge steht gern zur Verfügung:

Zen­tra­le Stu­di­en­be­ra­tung der Uni­ver­si­tät Bayreuth
Tele­fon (+49) 0921 / 55–5245, ‑5249, ‑5246 oder ‑5328
E‑Mail studienberatung@​uni.​bayreuth.​de
Uni­ver­si­täts­stra­ße 30
D‑95447 Bayreuth
http://​www​.stu​di​en​be​ra​tung​.uni​-bay​reuth​.de
http://​www​.uni​-bay​reuth​.de

Schreibe einen Kommentar