Eber­mann­stadt: Gruß­wort zum 26. Weih­nachts­markt am 30.11. und 1.12.2013

Lie­be Weihnachtsmarktbesucher,

am 1. Advent ist es wie­der so weit! Unser Weih­nachts­markt öff­net sei­ne Pfor­ten. Dann beginnt sie wie­der, die ruhi­ge Zeit, die Advents­zeit – die Zeit des War­tens vol­ler Vor­freu­de auf das gro­ße Fest, auf Weihnachten.

Unser Weih­nachts­markt kann auf ein lang­jäh­ri­ges Bestehen zurück­blicken. Auch wenn man manch­mal hört, dass Weih­nach­ten all­zu sehr im Zei­chen von Kon­sum und Kom­merz ste­he, wol­len wir doch unse­ren Weih­nachts­markt nicht mis­sen. Er ver­mit­telt uns das Gefühl, dass wir hier zu Hau­se sind und uns wohl­füh­len. Die­ser Markt bringt Men­schen zusam­men und kommt damit dem Gedan­ken des Weih­nachts­fe­stes sehr nahe. Neh­men wir uns die Zeit für einen Spa­zier­gang, für einen ganz bewuss­ten Bum­mel über den Weih­nachts­markt, für das lie­be­vol­le Stö­bern nach klei­nen Auf­merk­sam­kei­ten, mit denen wir den Men­schen, die uns wich­tig sind, sagen, dass wir an sie gedacht haben. Neh­men wir uns die Zeit, uns auf das Weih­nachts­fest als Fest der Freu­de vorzubereiten.

Ich wün­sche Ihnen schö­ne Stun­den auf dem Weih­nachts­markt und eine fried­li­che Advents­zeit voll span­nen­der Erwar­tung mit viel Raum für lie­be­vol­le Vor­be­rei­tun­gen, eine Zeit, ange­füllt mit Lich­ter­glanz, Plätz­chen und Glüh­wein und stim­mungs­vol­ler Musik.

Ihr

Franz Josef Kraus
1.Bürgermeister

Schreibe einen Kommentar