Büro Bren­del-Fischer: Qua­li­fi­zie­rungs­of­fen­si­ve der Gar­ten­bau­er star­tet 2014!

Wie man pflegeleichte Staudenbeete anlegt  und welche Pflanzennachbarschaften sich dabei eignen ist ein Thema der Lernwerkstatt des Bezirksverbandes.

Wie man pfle­ge­leich­te Stau­den­bee­te anlegt und wel­che Pflan­zen­nach­bar­schaf­ten sich dabei eig­nen ist ein The­ma der Lern­werk­statt des Bezirksverbandes.

Bei der Jah­res­ab­schluss­ta­gung des Bezirks­ver­ban­des für Gar­ten­bau und Lan­des­pfle­ge wur­de erst­mals das Gesamt­kon­zept für die Lern­werk­statt Natur­gar­ten „Alles Öko? Logisch!“ vor­ge­stellt. Bezirks­vor­sit­zen­de Gud­run Bren­del-Fischer bedank­te sich bei Geschäfts­füh­rer Ernst Deutsch, der in ehren­amt­li­cher Arbeit ein umfas­sen­den Arbeits­pro­jekt erstellt hat, das die akti­ven Mit­glie­der in den Kreis­ver­bän­den in den kom­men­den Jah­ren fit machen soll für das natur­na­he Gärt­nern. Auch den Prä­sen­ta­tio­nen auf der Lan­des­gar­ten­schau in Bay­reuth wird die Qua­li­fi­zie­rungs­of­fen­si­ve zugu­te­kom­men. Noch in die­sem Jahr wird der Vor­stand das Gar­ten­schau­ge­län­de in Augen­schein neh­men, um sich dort einen guten Stand­ort zu sichern. Dabei soll die durch meh­re­re Kon­takt­ge­sprä­che ent­stan­de­ne Zusam­men­ar­beit mit Imkern, Jägern und Teich­wir­ten mit gemein­sa­men Aktio­nen deut­lich werden.

Bren­del-Fischer beton­te, dass es vor allem die Ver­bän­de sind, die über die gesam­te Dau­er der Lan­des­gar­ten­schau per­so­nell besetz­te Stän­de bereit hal­ten und enga­giert dem Fach­pu­bli­kum Rede und Ant­wort stehen.

Schreibe einen Kommentar