Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 19. 11. 1013

PI Eber­mann­stadt

Land­kreis Forchheim

Dieb­stahls­de­lik­te

GÖß­WEIN­STEIN. Ein 26-jäh­ri­ger Auto­fah­rer ver­gaß am Sonn­tag­nach­mit­tag an einem Tisch in der Tank­stel­le in der Bal­tha­sar-Neu­mann-Stra­ße sei­nen Geld­beu­tel. Abends fand eine Ange­stell­te im Außen­be­reich die Geld­bör­se. Sie mel­de­te sich bei dem Ver­lie­rer. Die­ser stell­te fest, dass sein Bar­geld in Höhe von 350 Euro fehl­te. Ver­däch­ti­ge Wahr­neh­mun­gen erbit­tet die Poli­zei Eber­mann­stadt, 09194/73880.

Ver­kehrs­un­fäl­le

EBER­MANN­STADT. Eine 29-jäh­ri­ge Auto­fah­re­rin fuhr am Mon­tag­nacht von Eber­mann­stadt Rich­tung Gas­sel­dorf. Unmit­tel­bar nach der Ein­mün­dung Ram­ster­s­tal­stra­ße kam sie nach rechts von der Fahr­bahn ab und streif­te die Leit­plan­ke. Es ent­stand Sach­scha­den in Höhe von 5500 Euro.

Son­sti­ges

GÖß­WEIN­STEIN. Am Mon­tag­abend wur­de eine 56-jäh­ri­ge Pkw-Fah­re­rin einer Ver­kehrs­kon­trol­le unter­zo­gen. Weil die Frau nach Alko­hol roch, wur­de ein Alko­test durch­ge­führt. Die­ser ergab 0,98 Pro­mil­le. Die Auto­fah­re­rin wur­de zur Blut­ent­nah­me ins Kran­ken­haus gebracht.

WEI­LERS­BACH. Bei einer Kon­trol­le des Schwer­last­ver­kehrs am Mon­tag­vor­mit­tag wur­de bei zwei Lkw-Fah­rern jeweils Fahr­per­so­nal­ver­stö­ße fest­ge­stellt. Die Fah­rer­kar­te wur­de ent­we­der nicht gesteckt oder die Tages­lenk­zeit über­schrit­ten. Die bei­den 38 Jah­re alten Fahr­zeug­füh­rer erwar­tet eine Anzeige.

PI Forch­heim

Ver­kehrs­un­fall­fluch­ten

FORCH­HEIM. Im Zeit­raum vom Sams­tag­abend, 18.00 Uhr bis Mon­tag­mor­gen, 09.30 Uhr, wur­de ein grau­er Sko­da, der in der Tor­stra­ße ord­nungs­ge­mäß abge­stellt war, am hin­te­ren lin­ken Rad­ka­sten von einem unbe­kann­ten Fahr­zeug­füh­rer beschä­digt. Der Unbe­kann­te ent­fern­te sich uner­laubt von der Unfall­stel­le, ohne sich um den ent­stan­de­nen Scha­den in Höhe von 500 Euro zu küm­mern. Wer kann Hin­wei­se geben?

FORCH­HEIM. Am Mon­tag­abend muss­te ein 40-jäh­ri­ger Pkw-Fah­rer mit sei­nem Opel Astra wegen Rot­lichts an der Licht­zei­chen­an­la­ge der Theo­dor-Heuss-Allee anhal­ten. Ein vor ihm ste­hen­des Fahr­zeug roll­te rück­wärts gegen sei­nen Pkw. Der 40-Jäh­ri­ge sprach den Fah­rer dar­auf an. Doch als die Ampel auf Grün schal­te­te, setz­te der Unbe­kann­te sei­ne Fahrt fort, ohne sich um den ent­stan­de­nen Scha­den in Höhe von 800 Euro zu küm­mern. Der Unfall­ver­ur­sa­cher fuhr einen sil­ber­nern VW-Polo. Wer hat Beob­ach­tun­gen gemacht? Zeu­gen wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim unter Tel. 09191/70900 in Ver­bin­dung zu setzten.

PI Bam­berg-Stadt

Dieb­stahls­de­lik­te

Enten­sta­tu­en samt Ket­te gestohlen

BAM­BERG. Vier zusam­men­ge­ket­te­te klei­ne Enten­sta­tu­en aus Bron­ze im Wert von 410 Euro ent­wen­de­te ein Unbe­kann­ter am Mon­tag­nach­mit­tag vor einem Geschäft am Katzenberg.

Sach­be­schä­di­gun­gen

Audi ver­kratzt

BAM­BERG. Einen in der Mohn­stra­ße abge­stell­ten Audi A6 ver­kratz­te ein Unbe­kann­ter in der Zeit von Sonn­tag­mit­tag und Mon­tag­mor­gen und rich­te­te Sach­scha­den in Höhe von ca. 1000 Euro an. Zeu­gen zur Sach­be­schä­di­gung wer­den gebe­ten sich bei der Poli­zei, Tel. 0951/9129–210, zu melden.

Unfall­fluch­ten

Nicht um Scha­den gekümmert

BAM­BERG. Ein Lkw-Fah­rer wur­de am Mon­tag­mor­gen am Grü­nen Markt beob­ach­tet, als er beim Rück­wärts­fah­ren gegen einen Hydran­ten stieß. Anschlie­ßend stieg der Fah­rer aus, begut­ach­te­te den Scha­den in Höhe von ca. 250 Euro, und stieg wie­der in sei­nen Lkw ohne sich um die­sen zu küm­mern. Nach­dem ein Zeu­ge den Fah­rer auf den Unfall ansprach und die Per­so­na­li­en von ihm ver­lang­te, ver­wei­ger­te er die­se und fuhr wei­ter, um in einer Lade­zo­ne abzu­la­den. Von der ver­stän­dig­ten Poli­zei konn­te er anschlie­ßend dort ange­trof­fen und die Per­so­na­li­en fest­ge­stellt wer­den. Den Fah­rer erwar­tet nun eine Anzei­ge wegen Unfallflucht.

Zeu­gen bit­te melden!

BAM­BERG. Ver­mut­lich beim Aus­par­ken stieß in der Zeit zwi­schen Sonn­tag- und Mon­tag­nach­mit­tag ein unbe­kann­ter Fahr­zeug­len­ker in der Gra­fen­stein­stra­ße gegen einen gepark­ten, schwar­zen BMW. Ohne sich um den ent­stan­de­nen Scha­den in Höhe von 2500 Euro zu küm­mern, ent­fern­te sich Ver­ur­sa­cher anschlie­ßend uner­laubt. Zeu­gen zur Unfall­flucht wer­den gebe­ten, sich bei der Poli­zei, Tel. 0951/9129–210, zu melden.

Ver­kehrs­un­fäl­le

10000 Euro Sachschaden

BAM­BERG. An der Kreu­zung Erlich­stra­ße/Hin­rich-Wichern-Stra­ße über­sah am Mon­tag­mit­tag eine Seat-Fah­re­rin einen von links kom­men­den, vor­fahrts­be­rech­tig­ten Audi-Fah­rer. Beim Zusam­men­stoß wur­de nie­mand ver­letzt, an den Fahr­zeu­gen ent­stand ein von der Poli­zei geschätz­ter Gesamtsach­scha­den in Höhe von ca. 10000 Euro.

Aus Unacht­sam­keit aufgefahren

BAM­BERG. Zu einem Auf­fahr­un­fall mit vier betei­lig­ten Fahr­zeu­gen kam es am Mon­tag­nach­mit­tag auf dem Ber­li­ner Ring. Dabei ent­stand ein geschätz­ter Gesamtsach­scha­den in Höhe von ca. 10500 Euro.

Seat-Fah­re­rin übersehen

BAM­BERG. Als eine Seat-Fah­re­rin am Mon­tag­abend aus der Cobur­ger Stra­ße nach links in die Benz­stra­ße abbie­gen woll­te, brem­ste sie ihr Fahr­zeug ab und blink­te. Dies über­sah eine nach­fol­gen­de BMW-Fah­re­rin und fuhr auf den Seat auf. Beim Anstoß wur­de die Seat-Fah­re­rin leicht ver­letzt, an den Fahr­zeu­gen ent­stand Sach­scha­den in Höhe von 9000 Euro.

Rauch­ent­wick­lung in Backstube

BAM­BERG. Zu einem Brand in einer Bäcke­rei in der Bam­ber­ger Innen­stadt wur­den in den Mor­gen­stun­den des Diens­tags Feu­er­wehr und Poli­zei geru­fen. Wie sich her­aus­stell­te war die Ursa­che ein tech­ni­scher Defekt am Indu­strie­back­ofen. Sach­scha­den ca. 2500 Euro. Ver­letzt wur­de niemand.

PI Bam­berg-Land

Dieb­stäh­le

Die­sel abgezapft

LIT­ZEN­DORF. An einem auf einer Bau­stel­le in der Haupt­stra­ße abge­stell­ten Bag­ger zapf­ten Unbe­kann­te im Ver­lauf des Wochen­en­des 250 l Die­sel im Wert von ca. 350 Euro ab. Wer hat auf der Bau­stel­le ver­däch­ti­ge Beob­ach­tun­gen gemacht und kann Hin­wei­se auf die Täter machen? Mel­dun­gen nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310, entgegen.

Ver­kehrs­zei­chen von Bau­stel­le entwendet

RAT­TELS­DORF. Von einer Bau­stel­le in der Orts­stra­ße „Markt­platz“ ent­wen­de­ten unbe­kann­te Täter in der Zeit von Frei­tag­abend bis Sams­tag­nach­mit­tag drei Ver­kehrs­zei­chen und drei rot/​weiße Pylo­nen im Gesamt­wert von 250 Euro. Wem sind ver­däch­ti­ge Per­so­nen auf der Bau­stel­le auf­ge­fal­len? Zeu­gen­hin­wei­se nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310, entgegen.

Ein­bruch in Brauerei

BREI­TEN­GÜß­BACH. In der Nacht zum Mon­tag hebel­ten unbe­kann­te Täter gewalt­sam das Fen­ster zu einer Braue­rei in der Orts­stra­ße „West­ring“ auf und stie­gen in das Gebäu­de. Die Suche nach Bar­geld ver­lief ergeb­nis­los. Die Täter hin­ter­lie­ßen Sach­scha­den in Höhe von ca. 200 Euro. Wer hat in der Nacht ver­däch­ti­ge Per­so­nen gese­hen? Hin­wei­se erbit­tet die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310.

Ver­kehrs­un­fäl­le

Vor­fahrts­be­rech­tig­ten übersehen

SCHEß­LITZ. Beim Abbie­gen nach links über­sah am Mon­tag­nach­mit­tag auf der Bun­des­stra­ße 22 eine 58-jäh­ri­ge Toyo­ta-Fah­re­rin einen ent­ge­gen­kom­men­den 27-jäh­ri­gen VW-Fah­rer. Beim Zusam­men­stoß der Fahr­zeu­ge zogen sich die Fah­re­rin und der Bei­fah­rer im Pkw Toyo­ta sowie der VW-Fah­rer leich­te Ver­let­zun­gen zu. Gesamtsach­scha­den ent­stand in Höhe von ca. 20.000 Euro.

Ver­kehrs­un­fall­fluch­ten

Müll­ent­sor­ger leicht verletzt

STA­DEL­HO­FEN. Am Mon­tag, gegen 9 Uhr, befand sich ein Müll­fahr­zeug in der Ort­schaft und ein 35-jäh­ri­ger Müll­ent­sor­ger war gera­de im Begriff eine Müll­ton­ne zu ent­lee­ren. Zu die­sem Zeit­punkt fuhr ein bis­lang unbe­kann­ter Fahr­zeug­füh­rer rechts am Müll­fahr­zeug vor­bei und streif­te mit dem lin­ken Außen­spie­gel den rech­ten Ell­bo­gen des 35-Jäh­ri­gen. Ohne sich um den leicht ver­letz­ten Mann zu küm­mern, setz­te der Fahr­zeug­füh­rer sei­ne Fahrt fort. Zeu­gen der Unfall­flucht wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310, in Ver­bin­dung zu setzen.

Gepark­ten Pkw beschädigt

HIRSCHAID. Die vor­de­re rech­te Stoß­stan­ge eines sil­ber­far­be­nen Pkw VW-Polo beschä­dig­te ein unbe­kann­ter Fahr­zeug­füh­rer und setz­te sei­ne Fahrt fort, ohne sich um den ent­stan­de­nen Sach­scha­den in Höhe von ca. 250 Euro zu küm­mern. Das Fahr­zeug stand am Mon­tag, zwi­schen 10 und 10.45 Uhr, im Park­haus in der Pickels­gas­se. Wer hat die Unfall­flucht beob­ach­tet? Zeu­gen­mel­dun­gen nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310, entgegen.

PI Bay­reuth-Stadt

Auto in der Tief­ga­ra­ge beschädigt

BAY­REUTH. Über das Wochen­de wur­de ein roter Ford Focus Cabrio in der Tief­ga­ra­ge der Uni Bay­reuth von einem bis­lang Unbe­kann­ten beschä­digt. Es wur­de der lin­ke Außen­spie­gel offen­sicht­lich abge­tre­ten. Nebem dem Auto lagen noch zwei Motor­rä­der am Boden. Die Poli­zei geht davon aus, dass dabei ein Zusam­men­hang besteht. Die Motor­rä­der wie­sen kei­ne erkenn­ba­ren Schä­den auf. Der Scha­den am Auto beträgt ca. 300 Euro. Sach­dien­li­che Hin­wei­se bit­te an die Poli­zei­in­spek­ti­on Bay­reuth-Stadt unter der Tele­fon­num­mer 0921/506‑2130.

Schreibe einen Kommentar