Bay­reuth: Neu­er Über­gang an der Mont­esso­ri-Schu­le in der Wil­helm-von-Diez-Stra­ße eingerichtet

SLSchü­ler­lot­sen – ein Stück Sicher­heit für den täg­li­chen Schulweg

Täg­lich besu­chen etwa 180 Schü­ler die pri­va­te Mont­esso­ri-Schu­le Bay­reuth. Vie­le davon kom­men mit der Bahn oder mit dem Bus und müs­sen auf ihrem Schul­weg die in den Mor­gen­stun­den viel­be­fah­re­ne Wil­helm-von-Diez-Stra­ße über­que­ren – ein oft gefähr­li­ches Unter­fan­gen, wie die Schul­lei­tung immer wie­der fest­stel­len muss­te. Auf Initia­ti­ve von Schul­lei­te­rin Tina Weigel wur­den in ver­gan­ge­nen Mona­ten in Zusam­men­ar­beit mit dem Stra­ßen­ver­kehrs­amt der Stadt Bay­reuth und dem Ver­kehrs­er­zie­her der Poli­zei­in­spek­ti­on Bay­reuth-Stadt, Robert Pen­sel, Schü­ler­lot­sen aus­ge­bil­det, die seit kur­zem für eine siche­re Über­que­rung der Fahr­bahn unmit­tel­bar vor der Schu­le sorgen.

Zu Beginn des Schul­jah­res 2013/2014 fan­den sich aus dem Kreis der Schü­ler acht Inter­es­sier­te für die Schü­ler­lot­sen-Aus­bil­dung. Sie wur­den von Robert Pen­sel inten­siv in ihre neue Arbeit ein­ge­wie­sen. Nach erfolg­reich absol­vier­ter Prü­fung ver­rich­ten die Schü­ler­lot­sen nun seit Anfang Novem­ber jeden Mor­gen von 7.15 Uhr bis 7.45 Uhr und nach Schu­len­de ihren ehren­amt­li­chen Dienst und schüt­zen ihre Mit­schü­ler und Mit­schü­le­rin­nen vor den täg­li­chen Gefah­ren des Stra­ßen­ver­kehrs. Rund 80 Kin­der kön­nen nun mit einem siche­ren Gefühl die Stra­ße zu ihrer Schu­le überqueren.

“Die Schü­ler­lot­sen wer­den am Ende des Jah­res auf jeden Fall eine Aner­ken­nung von der Schu­le erhal­ten”, so Tina Weigel. Und auch die Stadt Bay­reuth dankt allen Schü­ler­lot­sen und Schul­weg­hel­fern jedes Jahr mit einem Emp­fang im Rat­haus für ihr ehren­amt­li­ches Engagement.

Der Ein­satz der Schü­ler­lot­sen an der Mont­esso­ri-Schu­le ist ein gro­ßer Sicher­heits­ge­winn, die­se Mei­nung ver­tritt auch das Stra­ßen­ver­kehrs­amt der Stadt, ist doch an den von Schülerlotsen

Schreibe einen Kommentar