Trockau: Buch­vor­stel­lung über Lindenhardt

GWAAm kom­men­den Sonn­tag, den 24. Novem­ber um 15 Uhr fin­det im Neben­zim­mer des Gast­hofs Löff­ler in Trockau eine Buch­vor­stel­lung des Frän­ki­sche Schweiz – Ver­ein (FSV) statt. „Lin­den­hardt – Licht und Schat­ten bei der Kir­che im Lin­den­hain“ heißt der Titel des neu­en Wer­kes. Ver­fas­ser ist Ita­lo Baci­g­alu­po, der von 1972 bis 1981 Pfar­rer in Lin­den­hardt war.

Der Autor, bekannt gewor­den mit sei­ner Dis­ser­ta­ti­on über den Lin­den­hard­ter Mat­thi­as-Grü­ne­wald-Altar, spannt einen geschicht­li­chen Bogen von der Grün­dung der Pfar­rei im 12. Jahr­hun­dert bis in die heu­ti­ge Zeit. Bischof Otto I. von Bam­berg kommt zu Wort und die Groß von Trockau. Span­nend wird es in der Refor­ma­ti­ons­zeit, in der die Ein­flüs­se aus der nahen Stadt Bay­reuth, die mit dem gan­zen bran­den­bur­gi­schen Für­sten­tum luthe­risch gewor­den war, immer stär­ker wur­den. Am Ende des Buches hat Baci­g­alu­po noch ein Schman­kerl anzu­bie­ten: Einen Auf­satz über den Lin­den­hard­ter Grü­ne­wald­al­tar, der vom Autor aber Hans von Kulm­bach, einem Schü­ler von Albrecht Dürer zuge­schrie­ben wird. Arbeits­kreis­lei­ter Hans Wei­sel wird die Buch­vor­stel­lung lei­ten, bei der man die druck­fri­schen Exem­pla­re auch erwer­ben und auf Wunsch vom Autor signie­ren las­sen kann.

Schreibe einen Kommentar