Bay­reuth: Gäste­füh­rer in Sachen Bar­rie­re­frei­heit geschult

Zer­ti­fi­kats­über­ga­be durch Ober­bür­ger­mei­ste­rin Bri­git­te Merk-Erbe

Bay­reuth wird erneut der Aus­zeich­nung durch die Stif­tung „Leben­di­ge Stadt“ gerecht, die die Bemü­hun­gen der Stadt in Sachen Bar­rie­re­frei­heit als bei­spiel­ge­bend gewür­digt hat. Das Mot­to „Inklu­si­on“, also selbst­ver­ständ­li­ches „Dabei sein“ von Men­schen mit Behin­de­rung, setzt dabei auch für den Bereich Tou­ris­mus und Kul­tur Maß­stä­be. Auf Anre­gung des Behin­der­ten­bei­ra­tes und in enger Zusam­men­ar­beit mit der Bay­reuth Mar­ke­ting und Tou­ris­mus GmbH (BMTG) wur­den Gäste­füh­rer der BMTG in Sachen Bar­rie­re­frei­heit geschult. Ober­bür­ger­mei­ste­rin Bri­git­te Merk-Erbe hat nun die Zer­ti­fi­ka­te an die Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer verliehen.

Die Schu­lung beinhal­te­te unter ande­rem Vor­trä­ge, zum Bei­spiel über beson­ders leicht ver­ständ­li­che Aus­drucks­wei­se, und bar­rie­re­freie Stadt­rund­gän­ge, bei denen unter Anlei­tung von Betrof­fe­nen Roll­stuhl und Blin­den­stock erprobt wur­den. An der Fort­bil­dung, die aus drei Modu­len bestand und aktiv von Ehren­amt­li­chen aus dem Behin­der­ten­bei­rat unter­stützt wur­de, nah­men 16 Gäste­füh­rer aus Bay­reuth und Bischofs­grün teil. Die Rück­mel­dun­gen der Gäste­füh­rer waren sehr posi­tiv: „Wir wün­schen uns, dass sich vie­le Gäste mit Han­di­cap in Bay­reuth wohl­füh­len und wir gute Bot­schaf­ter unse­rer Stadt sind – auch für Men­schen mit Einschränkungen.“

Schreibe einen Kommentar