Eber­mann­stadt: Vier­ling setzt Maß­stä­be beim BestEMS Wett­be­werb 2013

Dr. Michael Waasner (l),Vizepräsident der IHK für Oberfranken Bayreuth, und Dr. Andreas Rösch (r), Leiter der Wirtschaftsförderung Forchheim kamen nach Ebermannstadt, um den Geschäftsführern Martin Vierling (2.v.l.) und Manfred Vierling (2.v.r.) zu gratulieren.

Dr. Micha­el Waas­ner (l),Vizepräsident der IHK für Ober­fran­ken Bay­reuth, und Dr. Andre­as Rösch ®, Lei­ter der Wirt­schafts­för­de­rung Forch­heim kamen nach Eber­mann­stadt, um den Geschäfts­füh­rern Mar­tin Vier­ling (2.v.l.) und Man­fred Vier­ling (2.v.r.) zu gratulieren.

Traum­no­te 1,01

Mit der Traum­no­te 1,01 gewinnt Vier­ling die Gold­me­dail­le für Fer­ti­gungs­tech­no­lo­gie beim BestEMS Wett­be­werb der Fach­zeit­schrift Markt und Tech­nik. Bei Lie­ferpünkt­lich­keit und Fle­xi­bi­li­tät gehen Sil­ber und Bron­ze an Vier­ling. An dem seit 2009 als Leser­wahl statt­fin­den­den Wett­be­werb neh­men fast alle Dienst­lei­ster für Elek­tronik­fer­ti­gung und ‑ent­wick­lung (Elec­tro­nic Manu­fac­tu­ring Ser­vices, EMS) aus Deutsch­land, Öster­reich und der Schweiz teil. Mit 13 Medail­len in fünf Jah­ren baut Vier­ling sei­ne Posi­ti­on als erfolg­reich­stes Unter­neh­men im Wett­be­werb wei­ter aus. Grund­la­gen des star­ken Abschnei­dens waren in die­sem Jahr der Tech­no­lo­gie­sprung von Vier­ling im Bereich Minia­tu­ri­sie­rung sowie die von den Mit­ar­bei­tern und Füh­rungs­kräf­ten vor­an­ge­trie­be­nen Ver­bes­se­run­gen an den inter­nen Abläu­fen des Unternehmens.

Jahr für Jahr erfolgreich

Den Stel­len­wert der Aus­zeich­nung unter­stri­chen Dr. Micha­el Waas­ner, Vize­prä­si­dent der IHK für Ober­fran­ken Bay­reuth, und Dr. Andre­as Rösch, Lei­ter der Wirt­schafts­för­de­rung des Land­krei­ses Forch­heim, die zum Gra­tu­lie­ren eigens nach Eber­mann­stadt kamen. “Im Ver­gleich mit zehn­mal grö­ße­ren, inter­na­tio­nal auf­ge­stell­ten Unter­neh­men sowie den vie­len klei­nen und mit­tel­stän­di­schen Anbie­tern der Regi­on, schnei­det Vier­ling Jahr für Jahr her­aus­ra­gend ab”, sagt Micha­el Waas­ner. “Vier­ling ist der Maß­stab für die Elek­tronik­fer­ti­ger in Nord­bay­ern, viel­leicht sogar in ganz Deutsch­land.” Seit 2009 hat das Unter­neh­men fünf Gold‑, sechs Sil­ber- und zwei Bron­ze­me­dail­len gewonnen.

Ganz vor­ne bei Miniaturisierung

In der Kate­go­rie Fer­ti­gungs­tech­no­lo­gie erziel­te Vier­ling in die­sem Jahr die Traum­no­te 1,01. “Dar­an zeigt sich, dass die Bran­che hono­riert, wie sich Vier­ling wei­ter­ent­wickelt hat”, sagt Geschäfts­füh­rer Mar­tin Vier­ling. “Wir sind einer der ganz weni­gen Elek­tronik­fer­ti­ger in Euro­pa, die bereits minia­tu­ri­sier­te Bau­tei­le in Bau­form 01005 in die Seri­en­pro­duk­ti­on ein­füh­ren.” Mit Abmes­sun­gen von 0,4 mal 0,2 Mil­li­me­tern pas­sen meh­re­re 01005-Bau­tei­le auf ein Salz­korn. Die­se Bau­tei­le prä­zi­se auf Lei­ter­plat­ten zu platz­ie­ren und zu löten, stellt beacht­li­che Anfor­de­run­gen an die Fer­ti­gungs­tech­no­lo­gie. “Um 01005-Bau­tei­le in kon­stant hoher Qua­li­tät zu ver­ar­bei­ten, waren vie­le Abstim­mun­gen ent­lang der gesam­ten Pro­zess­ket­te sowie Inve­sti­tio­nen in Aus­rü­stung im Wert von über einer Mil­li­on Euro erfor­der­lich”, erklärt Mar­tin Vier­ling. “Schwer­punk­te der Inve­sti­tio­nen lagen auf den Bestückungs­au­to­ma­ten, der auto­ma­ti­schen opti­schen Inspek­ti­on (AOI) und dem Lotpastendruck.”

Lie­ferpünkt­lich­keit und Fle­xi­bi­li­tät durch schlan­ke Abläufe

Zugleich hat Vier­ling in den ver­gan­ge­nen Mona­ten sämt­li­che inter­nen Abläu­fe kon­se­quent ver­schlankt und beschleu­nigt. Dazu hat das Unter­neh­men unter ande­rem mit der Fraun­ho­fer Pro­jekt­grup­pe Pro­zess­in­no­va­ti­on der Uni­ver­si­tät Bay­reuth zusam­men­ge­ar­bei­tet. “Die Medail­len für Lie­ferpünkt­lich­keit und Fle­xi­bi­li­tät sind das Ergeb­nis von vie­len klei­nen Ver­bes­se­run­gen in allen Berei­chen des Unter­neh­mens”, sagt Geschäfts­füh­rer Man­fred Vier­ling. “Vor­aus­set­zung für den Erfolg war die Begei­ste­rung unse­rer Mit­ar­bei­ter, die alle Maß­nah­men enga­giert mit­ge­tra­gen haben. Hin­zu kam fri­scher Wind durch neue Füh­rungs­kräf­te in Fer­ti­gung, Ein­kauf, Kun­den­be­treu­ung, Ent­wick­lung und Ver­trieb. In den ver­gan­gen zwei Jah­ren ist bei Vier­ling eine gro­ße Dyna­mik entstanden.”

Schreibe einen Kommentar