Eber­mann­stadt – Schul­stadt in der Frän­ki­schen Schweiz

Nur weni­ge Meter lie­gen in Eber­mann­stadt Volks­schu­le, Gym­na­si­um und Real­schu­le aus­ein­an­der. Am gro­ßen Bus­bahn­hof kom­men täg­lich Schü­le­rin­nen und Schü­ler aus der gan­zen frän­ki­schen Schweiz an. Direkt neben der Pfarr­kir­che bie­ten die pri­va­te Fach­ober­schu­le und die Berufs­fach­schu­le für Alten­pfle­ge zusätz­li­che Bil­dungs­mög­lich­kei­ten an. Und nach­mit­tags steht in der Volks­schu­le die städ­ti­sche Musik­schu­le für über 600 Schü­le­rin­nen und Schü­ler offen. Wie kaum eine ande­re Gemein­de bie­tet Eber­mann­stadt als Schul­stadt Bil­dungs­chan­cen auf eng­stem Raum. Das hat auch die Son­der­aus­stel­lung im Hei­mat­mu­se­um gezeigt, die jetzt gera­de zu Ende gegan­gen ist.

Am Don­ners­tag, 14. Novem­ber, stel­len zum Abschluss die Schu­len im Kul­tur­kreis ihr jeweils eige­nes Schul­pro­fil vor und zei­gen, wel­che schu­li­sche Mög­lich­kei­ten sie bie­ten. In vier The­men­run­den wer­den sie über ihre Kon­zep­te, Ziel­set­zun­gen, Ganz­tags­klas­sen, Mit­tags­be­treu­ung, Wahl­un­ter­richt, Bera­tungs­hil­fen und vie­le wei­te­re Aspek­te spre­chen. Anschlie­ßend ste­hen sie für Fra­gen und Dis­kus­si­on bereit.

Die Ver­an­stal­tung beginnt wie immer um 19:30 Uhr im Saal des Gast­hofs Resengörg.

Der Ein­tritt ist frei!

Schreibe einen Kommentar