Theo­lo­gi­sches Forum an der Uni­ver­si­tät Bam­berg wid­met sich der Blasphemie

Glau­be an Gott – lächerlich?

Pus­sy Riots „Punk-Gebet“ in Russ­lands größ­ter Kathe­dra­le, Moham­med-Kari­ka­tu­ren in Tages­zei­tun­gen oder der beschmier­te Papst in der Sati­re­zeit­schrift Tita­nic: Blas­phe­mie, die Got­tes­lä­ste­rung, scheint in letz­ter Zeit zuzu­neh­men. Ein heik­les The­ma, gehen die Mei­nun­gen zu den oben genann­ten Ereig­nis­sen doch weit aus­ein­an­der. Han­delt es sich dabei um Mei­nungs­frei­heit oder stellt es eine Ver­un­glimp­fung des Glau­bens dar? Und wel­che Rol­le spielt der Glau­be noch in unse­rer zuneh­mend säku­la­ri­sier­ten Gesellschaft?

Die­sen Fra­gen wird das Theo­lo­gi­sche Forum an der Uni­ver­si­tät Bam­berg im Win­ter­se­me­ster 2013/14 nach­ge­hen und nach Ant­wor­ten suchen. Unter dem Titel „Lächer­li­cher Glau­be? Blas­phe­mie – ein wie­der­keh­ren­des Phä­no­men im Dis­kurs“ dis­ku­tie­ren Refe­ren­ten und Refe­ren­tin­nen aus Theo­lo­gie, Recht, Kunst und Poli­tik an fünf Aben­den über Blas­phe­mie. Ver­an­stal­tet wird das Theo­lo­gi­sche Forum vom Insti­tut für Katho­li­sche Theo­lo­gie an der Uni­ver­si­tät Bam­berg. Die öffent­li­che Vor­trags- und Dis­kus­si­ons­rei­he dient dem Aus­tausch zu die­sem aktu­el­len und streit­ba­ren Thema.

Den Auf­takt bil­det am Don­ners­tag, den 14. Novem­ber, der Bam­ber­ger Erz­bi­schof Dr. Lud­wig Schick mit sei­nem Vor­trag „Blas­phe­mie und der Glau­be“. Beginn ist um 19.15 Uhr, im Hör­saal 00.25, An der Uni­ver­si­tät 2. Alle Inter­es­sier­ten sind herz­lich ein­ge­la­den! Der Ein­tritt ist frei.

Schreibe einen Kommentar