Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 6. 11. 2013

PI Eber­mann­stadt

Land­kreis Forchheim

Sach­be­schä­di­gun­gen

EBER­MANN­STADT. In Gas­sel­dorf wur­den am Diens­tag­nach­mit­tag an einem schwar­zen VW Pas­sat, der auf dem Park­platz der Fir­ma Geck geparkt war, die vor­de­re und hin­te­re rech­te Türe von einem unbe­kann­ten Täter zer­kratzt. An dem Pkw, der schon zum wie­der­hol­ten Male beschä­digt wur­de, ent­stand ein Sach­scha­den von rund 500 Euro. Wer hat etwas beob­ach­tet? Hin­wei­se bit­te an die Poli­zei­in­spek­ti­on Eber­mann­stadt, Tel. 09194 / 7388–0.

Unfall­fluch­ten

WEI­ßENO­HE. Ein unbe­kann­ter Fahr­zeug­füh­rer fuhr im Zeit­raum von Mon­tag­nacht bis Diens­tag­nach­mit­tag in Wei­ßeno­he in der Sol­len­ber­ger Stra­ße gegen einen Jäger­zaun, wobei ein Scha­den von rund 250 Euro ent­stan­den ist. Der Ver­ur­sa­cher, ver­mut­lich ein LKW- oder Trak­tor­fah­rer, ent­fern­te sich von der Unfall­stel­le, ohne sich um die Scha­dens­re­gu­lie­rung zu küm­mern. Wer hat etwas gese­hen? Hin­wei­se bit­te an die Poli­zei­in­spek­ti­on Eber­mann­stadt, Tel. 09194 / 7388–0.

Ver­kehrs­un­fäl­le

GÖß­WEIN­STEIN. Auf der Bun­des­stra­ße bei Beh­rin­gers­müh­le fuhr am Diens­tag­früh ein Pkw-Fah­rer gegen meh­re­re Fels­brocken, die sich als Fahr­bahn­ab­tren­nung im Sei­ten­strei­fen zwi­schen der B 470 und der Gemein­de­stra­ße befin­den. Das Fahr­zeug „bock­te“ dabei auf und war dadurch nicht mehr fahr­be­reit. Der Fahr­zeug­füh­rer fuhr mit dem Taxi von der Unfall­stel­le weg und ließ sein Auto unver­sperrt zurück. Der schwar­ze BMW rag­te mit der Front gefähr­lich in die Fahr­bahn und muss­te auf Anord­nung der Poli­zei abge­schleppt wer­den. Ob ein Scha­den ent­stan­den ist, muss noch ermit­telt werden.

PI Forch­heim

Unfall­fluch­ten

FORCH­HEIM. Am Mon­tag­mit­tag stieß ein Lkw beim Ran­gie­ren in der Kapel­len­stra­ße gegen den Außen­spie­gel eines dort gepark­ten Pkw. Der Lkw-Fah­rer fuhr jedoch wei­ter. Ein Zeu­ge beob­ach­te­te den Anstoß und mel­de­te dies der Poli­zei, die den Ver­ant­wort­li­chen ermit­teln konn­te. Obwohl der Scha­den am Pkw mit 100 Euro gering ist, hat sich der Lkw-Fah­rer wegen uner­laub­ten Ent­fer­nens vom Unfall­ort zu verantworten.

Son­sti­ges

FORCH­HEIM. Bei der Sicher­heits­kon­trol­le am Diens­tag­mit­tag stell­ten Beam­te der Justiz­be­hör­de bei einer 52-jäh­ri­gen Frau ein Ein­hand­mes­ser sicher. Da es sich dabei um einen Ver­stoß nach dem Waf­fen­ge­setz han­delt, wird gegen die Dame Anzei­ge erstattet.

PI Bam­berg-Stadt

Dieb­stahls­de­lik­te

Auto­auf­bruch

BAM­BERG. In der Gun­dels­hei­mer Stra­ße fiel zwi­schen dem 27. Okto­ber und dem 05. Novem­ber die­sen Jah­res ein blau­er Mer­ce­des-Sprin­ter einem Auto­auf­bre­cher zum Opfer. Der Täter gelang­te über ein Drei­ecks­fen­ster ins Fahr­zeu­g­inne­re, durch­wühl­te das Hand­schuh­fach, zog aber ohne Beu­te vom Tat­ort wie­der ab. Der ange­rich­te­te Sach­scha­den wird von der Poli­zei auf min­de­stens 100 Euro beziffert.

Sach­be­schä­di­gun­gen

BAM­BERG. Sach­scha­den von knapp 400 Euro rich­te­te am Mon­tag­nach­mit­tag eine 46-jäh­ri­ge Frau an einem Pkw an, weil sie ver­schie­de­ne Gegen­stän­de auf die Wind­schutz­schei­be warf. Als die Hal­te­rin die Frau zur Rede stell­te, wur­de die­se noch aus­fäl­lig und stieß übel­ste Belei­di­gun­gen gegen die Fahr­zeug­hal­te­rin aus. Neben Sach­be­schä­di­gung muss sich die 46-jäh­ri­ge auch noch wegen Belei­di­gung verantworten.

Unfall­fluch­ten

BAM­BERG. In der Veit-Stoß-Stra­ße rich­te­te ein Unbe­kann­ter an einem dort gepark­ten blau­en VW-Golf Sach­scha­den von knapp 200 Euro an. An dem Wagen wur­de zwi­schen ver­gan­ge­nem Don­ners­tag, 08.00 Uhr und 05.11.2013, 12.00 Uhr, der lin­ke Außen­spie­gel abge­fah­ren. Täter­hin­wei­se erbit­tet die PI Bam­berg-Stadt unter Tel.: 0951/9129–210.

BAM­BERG. Sach­scha­den von min­de­stens 2000 Euro hin­ter­ließ ein unbe­kann­ter Auto­fah­rer am Diens­tag, zwi­schen 08.00 Uhr und 12.00 Uhr, an der Außen­fas­sa­de eines Ein­rich­tungs­hau­ses in der Nürn­ber­ger Stra­ße. Vom Unfall­ver­ur­sa­cher fehlt bis­lang jede Spur. Täter­hin­wei­se erbit­tet die PI Bam­berg-Stadt unter Tel.: 0951/9129–210.

Ver­kehrs­un­fäl­le

BAM­BERG. Ein 22-jäh­ri­ger Auto­fah­rer miss­ach­te­te an der Ein­mün­dung Schüt­zen­stra­ße / Ama­li­en­stra­ße die Ver­kehrs­re­ge­lung „rechts vor links“ und stieß prompt mit dem Wagen einer 56-jäh­ri­gen Frau zusam­men. Der Unfall­ver­ur­sa­cher zog sich durch den Auf­prall leich­te­re Ver­let­zun­gen zu, die den­noch im Kran­ken­haus behan­delt wer­den muss­ten. An bei­den Autos ent­stand Sach­scha­den von knapp 1000 Euro.

BAM­BERG. Sach­scha­den von knapp 30.000 Euro sind die Bilanz eines Ver­kehrs­un­falls, der sich am Diens­tag, kurz vor 17.00 Uhr, an der Ein­mün­dung Kir­schäckertra­ße / Rodez­stra­ße ereig­net hat­te. Hier miss­ach­te­te ein BMW-Fah­rer das dor­ti­ge Stop-Schild und krach­te in einen VW Golf. Durch die Wucht des Auf­pralls wur­de der Golf dann noch gegen eine dort auf­ge­stell­te Tele­fon­zel­le geschleu­dert, die total zer­stört wur­de. Glück­li­cher­wei­se wur­de bei dem Unfall nie­mand ver­letzt. Die Poli­zei muss­te die Rodez­stra­ße län­ge­re Zeit sper­ren, weil die Fahr­bahn kom­plett mit Öl ver­schmutzt war.

VPI Bam­berg

Land­kreis Bamberg

Son­sti­ges

Ohne Fahr­erlaub­nis unterwegs

BREI­TEN­GÜSS­BACH, LKR. BAM­BERG. Am Diens­tag­nach­mit­tag wur­de in der Rat­tels­dor­fer Stra­ße ein 26-jäh­ri­ger Rol­ler­fah­rer einer Ver­kehrs­kon­trol­le unter­zo­gen. Dabei wur­de fest­ge­stellt, dass er nicht im Besitz einer gül­ti­gen Fahr­erlaub­nis ist. Den 26-Jäh­ri­gen erwar­tet nun eine Anzei­ge wegen Fah­rens ohne Fahrerlaubnis.

PI Bam­berg-Land

Ver­kehrs­un­fäl­le

Auf­fahr­un­fall ohne Fahrerlaubnis

BUT­TEN­HEIM. Auf den Pkw Seat einer 30-Jäh­ri­gen fuhr am Diens­tag­nach­mit­tag auf der Staats­stra­ße 2260 eine 42-Jäh­ri­ge mit ihrem Smart auf. Bei der Unfall­auf­nah­me stell­te sich her­aus, dass die Smart-Fah­re­rin nicht im Besitz einer gül­ti­gen Fahr­erlaub­nis war. An den Fahr­zeu­gen ent­stand ein Gesamtsach­scha­den in Höhe von 500 Euro.

Ver­kehrs­un­fall­fluch­ten

Gepark­ten Pkw beschädigt

HALL­STADT. Einen schwar­zen Pkw VW-Polo beschä­dig­te ein unbe­kann­ter Fahr­zeug­füh­rer an der lin­ken hin­te­ren Fahr­zeug­sei­te. Das Fahr­zeug stand am Diens­tag, zwi­schen 9 und 13.15 Uhr, zuerst in Hirschaid und dann in Hall­stadt im Hafen­ge­biet. Ohne sich um den ent­stan­de­nen Sach­scha­den in Höhe von ca. 400 Euro zu küm­mern, ent­fern­te sich der Unfall­ver­ur­sa­cher. Zeu­gen der Unfall­flucht wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310, in Ver­bin­dung zu setzen.

Son­sti­ges

Auto­fah­rer mit Promille

PETT­STADT. In eine Ver­kehrs­kon­trol­le geriet am Diens­tag­nacht in der Haupt­stra­ße ein 56-jäh­ri­ger Daim­ler-Fah­rer. Ein Test am Alco­ma­ten ergab ein Ergeb­nis von 0,92 Pro­mil­le. Mit einem Buß­geld und einem Fahr­ver­bot muss jetzt der Auto­fah­rer rechnen.

Schreibe einen Kommentar