Alex­an­der Dept­al­la und Johan­nes Bech­mann haben dem FC Ein­tracht Bam­berg nach dem Nürn­berg Spiel mit­ge­teilt, dass sie ihren Ver­trag nicht erfül­len wer­den und ab sofort nicht mehr zur Ver­fü­gung stehen

Der 1. Vor­sit­zen­de Mathi­as Zeck nimmt dazu im Namen der Ver­ant­wort­li­chen Stel­lung, wei­te­re State­ments wird es vom Ver­ein vor­erst nicht geben

” Der FC Ein­tracht bedau­ert die­se Ent­schei­dun­gen, denn zusam­men mit Chri­stoph Kai­ser waren alle drei Spie­ler lang­jäh­ri­ge Stüt­zen der Mann­schaft. Obwohl der Ver­ein in den über drei Jah­ren immer alle sei­ne Zusa­gen ein­ge­hal­ten hat, las­sen die Spie­ler nun die Mann­schaft in einer schwie­ri­gen Situa­ti­on im Stich. Denn durch Ver­let­zun­gen ist der Kader eh dezi­miert und wird nun bewusst wei­ter geschwächt.

Wir glau­ben aber an die cha­rak­ter­li­che und sport­li­che Stär­ke der ver­blie­be­nen Spie­ler und hof­fen in den letz­ten vier schwe­ren Spie­len bis zur Win­ter­pau­se in die Erfolgs­spur zurück­zu­keh­ren. Ab sofort wer­den wir uns um neue Spie­ler bemü­hen, die sport­lich und cha­rak­ter­lich zum Kader passen.

Wir bit­ten alle Fans und Spon­so­ren die Mann­schaft in die­ser schwie­ri­gen Pha­se zu unterstützen! ”

Schreibe einen Kommentar