iKra­tos infor­miert: 1–2‑3 und ich bin energiefrei

Wäre doch schön. Kei­ne Strom­preis­er­hö­hung mehr, mit der uns der Ener­gie­ver­sor­ger über­ra­schen kann. Die­se Visi­on will die iKra­tos GmbH aus Wei­ßeno­he ver­wirk­li­chen. Das neue Kon­zept sieht vor, dass jeder inner­halb von drei Schrit­ten grü­ne Ener­gie erzeugt und speichert.

Der erste Schritt ist die Ein­rich­tung einer Pho­to­vol­ta­ik­an­la­ge. Eine Pho­to­vol­ta­ik­an­la­ge passt auf jedes Dach und ist nicht teu­er. Im Prin­zip reicht eine 4 KWp Anla­ge, für knapp 6.000 Euro, die 4000 KWh im Jahr erzeu­gen kann, so Ener­gie­ex­per­te Wil­li Har­ham­mer, von iKratos.

Der zwei­te Schritt ist die Wär­me­pum­pe. Die Wär­me­pum­pe schafft es ihre gesam­te Fami­lie mit Wär­me, Warm­was­ser und einem guten Gefühl etwas für die Umwelt getan zu haben, zu ver­sor­gen. Oder man inve­stiert in eine moder­ne Wär­me­pum­pe und ver­zich­tet dadurch auf Öl oder Gas. Das bewirkt, dass Ihre Heiz­ko­sten im Win­ter auf einen Bruch­teil redu­ziert wer­den – weil Sie immer noch die Ener­gie der Son­ne nutzen.

Bat­te­rie­spei­cher­sy­ste­me ergän­zen den Solar­strom in der Nacht und hel­fen auf dem Weg der Unab­hän­gig­keit. Bit­te bei Bat­te­rie­spei­chern dar­auf ach­ten: Lithi­um Ionen Spei­cher ein­bau­en, da die Zyklen­fe­stig­keit grö­ßer und die Ent­la­dung bei 90 % liegt, im Gegen­satz zum her­kömm­li­chen Bleigel-Akku.
Der letz­te Schritt zur Ener­gie­frei­heit ist das Elek­tro­au­to. Das Elek­tro­au­to braucht kein Ben­zin oder Die­sel son­dern ganz nor­ma­len Strom, den Sie sel­ber pro­du­zie­ren. Mit Solar kann man das Auto, ganz bequem laden. Kei­ne Ben­zin­preis­er­hö­hung kann Sie tref­fen. Die­se Visi­on ist Rea­li­tät – drei ein­fa­che Schrit­te, die man ganz ein­fach gehen kann.

Schreibe einen Kommentar