DEB Bam­berg: Krea­tiv Men­schen im All­tag unter­stüt­zen – Das Berufs­bild des Ergotherapeuten

Schein­bar ein­fa­che, all­täg­li­che Auf­ga­ben wie Zäh­ne­put­zen, Anzie­hen oder Fahr­rad­fah­ren sind für vie­le Men­schen eine Her­aus­for­de­rung. Auf­grund von Krank­hei­ten, Unfäl­len oder Ent­wick­lungs­stö­run­gen sind ihr Bewe­gungs­ap­pa­rat, ihre Sin­nes­or­ga­ne oder psy­chi­schen Fähig­kei­ten beeinträchtigt.

Die­se Men­schen bei der mög­lichst selbst­stän­di­gen Bewäl­ti­gung ihres All­tags in Schu­le, Beruf und Frei­zeit zu unter­stüt­zen, ist die Auf­ga­be von Ergo­the­ra­peu­tIn­nen. Mit ver­schie­de­nen krea­ti­ven The­ra­pie­me­tho­den, wie hand­werk­li­chem Arbei­ten, Bewe­gungs­par­cours oder Kon­zen­tra­ti­ons­trai­nings, ver­hel­fen sie ihren Pati­en­tIn­nen bei der Wie­der­erlan­gung oder Ent­wick­lung wich­ti­ger Fähig­kei­ten. In Kran­ken­häu­sern, Reha­bi­li­ta­ti­ons­kli­ni­ken, Gesund­heits­zen­tren und spe­zi­el­len Pra­xen für Ergo­the­ra­peu­ten kom­men sie zum Einsatz.

Geduld, Krea­ti­vi­tät, Ver­ant­wor­tungs­be­wusst­sein und die Fähig­keit, sich in Ande­re hin­ein­zu­ver­set­zen, sind wich­ti­ge Eigen­schaf­ten zur Bewäl­ti­gung des Berufs­all­tags. Außer­dem ist ein natur­wis­sen­schaft­li­ches Grund­ver­ständ­nis not­wen­dig, da die The­ra­pie­maß­nah­men auf bio­lo­gi­schem, medi­zi­ni­schem und psy­cho­lo­gi­schem Fach­wis­sen basieren.

Die Aus­bil­dung zum/​r Ergo­the­ra­peu­tIn kann beim Deut­schen Erwach­se­nen-Bil­dungs­werks (DEB) in Bam­berg in drei Jah­ren absol­viert wer­den. In die­ser Zeit wer­den die Schü­le­rIn­nen u.a. in den Fächern Bio­lo­gie, Ana­to­mie und Phy­sio­lo­gie, Arz­nei­mit­tel­leh­re, Psy­cho­lo­gie und Päd­ago­gik sowie Prä­ven­ti­on und Reha­bi­li­ta­ti­on mit den Grund­la­gen für die ergo­the­ra­peu­ti­sche Arbeit aus­ge­stat­tet. Zugangs­vor­aus­set­zung für die drei­jäh­ri­ge Aus­bil­dung ist ein mitt­le­rer Bildungsabschluss.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen unter:
Deut­sches Erwach­se­nen-Bil­dungs­werk, gemein­nüt­zi­ge Schul­trä­ger-Gesell­schaft mit beschränk­ter Haftung
Staat­lich aner­kann­te Berufs­fach­schu­le für Ergotherapie
Dürr­wäch­ter­stra­ße 29
96052 Bamberg
Tel.: 09 51 / 9 15 55 ‑600
Fax: 09 51 / 9 15 55 ‑699
E‑Mail: bfs-​bamberg@​deb-​gruppe.​org
Im Inter­net: www​.deb​.de oder www​.cle​ve​re​-zukunft​.de

Schreibe einen Kommentar