Regio­nal­ma­nage­ment infor­mier­te über die Berufs­ein­stiegs­mög­lich­kei­ten im Wirt­schafts­raum Bamberg-Forchheim

„Lan­ge Nacht der Unternehmen“

Studierende informieren sich über die aktuellen Berufseinstiegsmöglichkeiten in der Region Bamberg-Forchheim. Foto: WiR

Stu­die­ren­de infor­mie­ren sich über die aktu­el­len Berufs­ein­stiegs­mög­lich­kei­ten in der Regi­on Bam­berg-Forch­heim. Foto: WiR

Im Rah­men der Infor­ma­ti­ons- und Bera­tungs­ver­an­stal­tung „Lan­ge Nacht der Unter­neh­men“ in der Hein­rich-Lades-Hal­le in Erlan­gen infor­mier­te die Wirt­schafts­re­gi­on Bam­berg-Forch­heim (kurz WiR) über die Arbeit­ge­ber und die Bran­chen­viel­falt in der Region.

„Voll­gas zum Job“ war das Mot­to der Ver­an­stal­tung am 24.10.2013 ab 16.00 Uhr bis 23.00 Uhr in Erlan­gen. Das Ver­an­stal­tungs­kon­zept wur­de bereits deutsch­land­weit erfolg­reich eta­bliert und in die­sem Jahr erst­ma­lig in Mit­tel­fran­ken ange­bo­ten. Das Beson­de­re ist: Absol­ven­ten, Abitu­ri­en­ten und Young Pro­fes­sio­nals konn­ten Unter­neh­men haut­nah, direkt vor Ort ken­nen­ler­nen und sich hin­sicht­lich Prak­ti­ka, Abschluss­ar­bei­ten oder Direkt­ein­stieg infor­mie­ren. Per Bus-Shut­tles ging es ab 18.00 Uhr zu poten­zi­el­len Arbeit­ge­bern. Hier konn­ten sich die Teil­neh­men­den ein auf­schluss­rei­ches Bild von zukünf­ti­gen Arbeits­plät­zen und Ein­stiegs­mög­lich­kei­ten machen.

Der Wirt­schafts­raum Bam­berg-Forch­heim wur­de bei die­ser Ver­an­stal­tung durch die WiR prä­sen­tiert. An einem Infor­ma­ti­ons­stand konn­ten sich Stu­die­ren­de über die facet­ten­rei­che Unter­neh­mer­land­schaft, die über die unter­schied­lich­sten Bran­chen hin­weg alles zu bie­ten hat, erkun­di­gen. Mit einem gro­ßen Inter­es­se wur­den die Ange­bo­te des Regio­nal­ma­nage­ments von den Stu­die­ren­den sowie Absol­ven­ten ver­schie­den­ster Fach­rich­tun­gen genutzt. Als Magnet erwies sich die Job­wall am Stand der WiR. Hier wur­den rund 50 Stel­len­an­ge­bo­te, vom Prak­ti­kum bis hin zum Direkt­ein­stieg, zahl­rei­cher Unter­neh­men aus dem Wirt­schafts­raum Bam­berg-Forch­heim ver­öf­fent­licht. Auch die Mög­lich­keit an einer Betriebs­be­sich­ti­gung bei einem der orts­an­säs­si­gen Unter­neh­men im Früh­jahr 2014 teil­zu­neh­men, fand bei den Anwe­sen­den gro­ßen Anklang.

„Es ist uns ein wich­ti­ges Anlie­gen als Wirt­schafts­re­gi­on Bam­berg-Forch­heim auch über die klein- und mit­tel­stän­di­schen Unter­neh­men, die oft­mals bei den jun­gen Men­schen kaum bekannt sind, zu infor­mie­ren. Die­se Unter­neh­men bie­ten oft­mals inter­es­san­te Ein­stiegs- und Kar­rie­re­per­spek­ti­ven, jedoch feh­len ihnen häu­fig die not­wen­di­gen Kapa­zi­tä­ten und Res­sour­cen, um bei der­ar­ti­gen Mes­sen prä­sent zu sein“, so Volk, Zukunfts­coach bei der Regio­nal­ma­nage­ment Wirt­schafts­re­gi­on Bam­berg-Forch­heim GmbH.

Schreibe einen Kommentar