Prä­sen­ta­ti­on des Qua­li­fi­zie­rungs­pro­jek­tes “Pers­oSTAR – Wege aus dem Fach­kräf­te­man­gel” in der Wirt­schafts­re­gi­on Bam­berg- Forchheim

Wie kann gewähr­lei­stet wer­den, dass regio­nal ansäs­si­ge klei­ne und mit­tel­stän­di­sche Unter­neh­men trotz dro­hen­der demo­gra­fi­scher Ver­än­de­run­gen ihre Fach­kräf­te lang­fri­stig bin­den und neue Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter fin­den kön­nen? Mög­lich Ant­wor­ten und fach­li­che Anre­gun­gen bie­tet das Bera­tungs- und Qua­li­fi­zie­rungs­pro­jekt „Pers­oSTAR – Wege aus dem Fach­kräf­te­man­gel“. Gemein­sam mit der Gesell­schaft für Inno­va­ti­ons­for­schung und Bera­tung mbH (GIB) infor­mier­te das Regio­nal­ma­nage­ment am 23.10.2013 rund 40 orts­an­säs­si­ge Unter­neh­mens­ver­tre­te­rin­nen und ‑ver­tre­ter über das Pro­jekt, wel­ches vor­aus­sicht­lich ab Janu­ar 2014 in der Regi­on Bam­berg- Forch­heim star­ten wird.

Die bei­den Refe­ren­ten und Pro­jekt­ko­or­di­na­to­ren Ste­phan Rauch­mann und Alex­an­der Pohl von der GIB erläu­ter­ten in ihrem Vor­trag die genaue Ziel­set­zung und den Ablauf. „Die Maß­nah­me dau­ert ins­ge­samt 18 Mona­te und beinhal­tet neben einer Vor-Ort- Ana­ly­se zusätz­lich sechs Fach­se­mi­na­re. In klei­nen Arbeits­grup­pen kön­nen teil­neh­men­de Unter­neh­men über aktu­el­le Her­aus­for­de­run­gen rund um das The­ma Per­so­nal­ge­win­nung und ‑bin­dung dis­ku­tie­ren, sich zu fach­spe­zi­fi­schen The­men aus­tau­schen und kon­kre­te Lösun­gen mit Exper­ten erar­bei­ten“, erklär­te Rauch­mann. The­men sind bei­spiels­wei­se „Orga­ni­sa­ti­on und Füh­rung“, „Rekru­tie­rung und inno­va­ti­ve For­men der Nach­wuchs­ar­beit“, „Fami­li­en­freund­lich­keit“ oder auch „Arbeit­ge­ber­mar­ke­ting“. Die Teil­nah­me ist auf­grund einer För­de­rung durch das Baye­ri­sche Staats­mi­ni­ste­ri­um für Arbeit und Sozi­al­ord­nung, Fami­lie und Frau­en für die Unter­neh­men gebührenfrei.

Andre­as Rösch, Geschäfts­füh­rer der Regio­nal­ma­nage­ment Wirt­schafts­re­gi­on Bam­berg- Forch­heim GmbH, begrüß­te die­ses inno­va­ti­ve Kon­zept: „Mit Pers­oSTAR wer­den orts­an­säs­si­ge klein- und mit­tel­stän­di­sche Unter­neh­men bei der Ent­wick­lung eines indi­vi­du­el­len und zukunfts­wei­sen­des Per­so­nal­ma­nage­ment unter­stützt. Durch die Pro­jekt­ar­beit ent­ste­hen wich­ti­ge Ver­net­zun­gen zwi­schen den Betrie­ben vor Ort, die­se wie­der­um füh­ren lang­fri­stig zu gewinn­brin­gen­den Syn­er­gie­ef­fek­ten“, beton­te Rösch.

Das geschaf­fe­ne Ange­bot wur­de bereits in ver­schie­de­nen Regio­nen, unter ande­rem auch in Mit­tel­fran­ken, erfolg­reich umge­setzt. Ins­ge­samt haben sich inzwi­schen über 60 Unter­neh­men deutsch­land­weit an die­ser Maß­nah­me betei­ligt. Als Unter­neh­mens­ver­tre­te­rin konn­te Sabi­ne Haimerl (Per­so­nal­lei­te­rin, Schmet­ter­ling Rei­sen GmbH & Co. KG), die sich gera­de in der Pro­jekt­pha­se befin­det, von ihren Erfah­run­gen berich­ten. Sie infor­mier­te vor allem über den Nut­zen des Pro­jekts in der täg­li­chen Arbeit und konn­ten etwai­ge Hemm­nis­se bei den Anwe­sen­den abbauen.

Die Zahl der mög­li­chen Teil­neh­mer ist auf 20 Unter­neh­men begrenzt. Eine Anmel­dung ist bis zum Pro­jekt­start mög­lich. Ansprech­part­ner bei der Wirt­schafts­re­gi­on Bam­berg- Forch­heim GmbH ist Micha­el Nürn­ber­ger, Tel. 0951/ 50981162, E‑Mail michael.​nuernberger@​wir-​bafo.​de. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­den Inter­es­sier­te unter www​.wir​-bafo​.de.

Schreibe einen Kommentar