Richard Wag­ners Stein­way-Flü­gel auf Reisen

Der Flü­gel war ein Geschenk der New Yor­ker Fir­ma Stein­way & Sons. Als “FEST­GRUSS AUS STEIN­WAY HALL” wur­de er 1876 anläss­lich der Eröff­nung der ersten Bay­reu­ther Fest­spie­le von der Fami­lie Stein­way an Richard Wag­ner über­ge­ben. Seit­dem steht der Flü­gel im Haus Wahn­fried in Bay­reuth und wur­de neben Richard Wag­ner von vie­len begei­ster­ten Gästen – dar­un­ter Franz Liszt – bespielt.

Der Flü­gel, der die weit­ge­hen­de Zer­stö­rung des Hau­ses durch eine Flie­ger­bom­be 1945 ohne ernst­li­che Beschä­di­gung über­stand, ziert für gewöhn­lich die Rotun­de des Saa­les. Auf­grund der aktu­el­len Erneue­rung und Sanie­rung des Richard Wag­ner Muse­ums in Bay­reuth ergibt sich nun in den Stein­way-Häu­sern Mün­chen, Ham­burg, Ber­lin, Düs­sel­dorf und Frank­furt die ein­ma­li­ge Gele­gen­heit, das wert­vol­le Instru­ment aus der Nähe zu betrach­ten. Und zwar zu fol­gen­den Ter­mi­nen: 14. bis 19. Okto­ber in Mün­chen, 21. bis 27. Okto­ber in Ham­burg, 28. Okto­ber bis 3. Novem­ber in Ber­lin, 4. bis 10. Novem­ber in Düs­sel­dorf und 11. bis 17. Novem­ber in Frankfurt.

Inter­es­sier­te kön­nen ihren per­sön­li­chen Anspiel-Ter­min unter der E‑Mail wagner@​steinway.​de ver­ein­ba­ren oder einen der vie­len Ver­an­stal­tungs­aben­de im jewei­li­gen Stein­way-Haus besuchen.

Schreibe einen Kommentar