Gerd Zim­mer wird Bür­ger­mei­ster­kan­di­dat der SPD Hausen

Gerd Zimmer

Gerd Zim­mer

Am 2.10.2013 fand um 19 Uhr in der Sport­gast­stät­te Hau­sen eine SPD Orts­ver­eins­sit­zung statt. Die wich­tig­sten The­men waren die Wahl­nach­le­se der Land­tags- und Bezirks­tags­wahl, sowie die Nomi­nie­rung eines Bür­ger­mei­ster­kan­di­da­ten. Bern­hard For­ster, einer der stell­ver­tre­ten­den Orts­ver­eins­vor­sit­zen­den, bedank­te sich mit einen Strauß Blu­men bei der Bezirks­tags­kan­di­da­tin Ger­lin­de Kraus für ihren enga­gier­ten Wahl­kampf. Die Hau­se­ner Gemein­de­rä­tin hat als Spit­zen­kan­di­da­tin der SPD eine beacht­li­ches über­aus posi­ti­ves Ergeb­nis erzielt.

Nach einer Kan­di­da­ten­sich­tung für die Bür­ger­mei­ster­wahl im enge­ren Vor­stand, schlug Jörg Igler (Stell­ver­tre­ten­der Vor­sit­zen­der) den der­zei­ti­gen 2ten Bür­ger­mei­ster und Vor­sit­zen­den der SPD Hau­sen, Gerd Zim­mer als Bür­ger­mei­ster­kan­di­da­ten vor.

“Gerd Zim­mer ist auf­grund sei­ner kom­mu­nal­po­li­ti­schen Erfah­rung und sei­ner inten­si­ven Arbeit in Par­tei und Gemein­de­rat genau der rich­ti­ge Kan­di­dat um Hau­sen und Wim­mel­bach vor­an­zu­brin­gen. Die SPD-Frak­ti­on im Gemein­de­rat ist Impuls­ge­ber für vie­le Ideen und Vor­schlä­ge, die durch eine gro­ße Zahl von Anträ­gen doku­men­tiert sind. Gerd Zim­mer ist ein Kan­di­dat mit lan­gen poli­ti­schem und vor allem inten­si­ven kom­mu­nal­po­li­ti­schem Hin­ter­grund. Er ist ein Kan­di­dat, der sofort von Null auf Hun­dert durch­star­ten kann. Er ist ein Kan­di­dat, der kein wei­ßer Fleck auf der Hau­se­ner poli­ti­schen Land­kar­te ist “, so Jörg Igler. Igler beton­te, Zim­mers Wil­len, die Poli­tik in Hau­sen wie­der in ruhi­ge Bah­nen len­ken und wie bis­her sei­ne Bereit­schaft mit allen Par­tei­en und poli­ti­schen Grup­pie­run­gen im Sin­ne von mehr Mit­ein­an­der ver­trau­ens­voll für Hau­sen und Wim­mel­bach zusam­men­ar­bei­ten zu wollen.

Bei der anschlie­ssen­den Wahl wur­de Zim­mer ein­stim­mig als Bür­ger­mei­ster­kan­di­dat der SPD für die Auf­stel­lungs­ver­samm­lung gewählt.

Zim­mer bedank­te sich für das ent­ge­gen­ge­brach­te Ver­trau­en. Der gesam­te Orts­ver­ein sicher­te ihm die unein­ge­schränk­te Unter­stüt­zung zu.

Schreibe einen Kommentar