Bam­ber­ger SPD-Frak­ti­on star­tet Pro­jekt „Frei­Spiel!“ – Spon­so­ren gesucht!

Thea­ter­be­su­che für Jugend­li­chen aus Mittelschulen

Die SPD-Stadt­rats­frak­ti­on hat ein neu­es Pro­jekt, mit dem Namen „Frei­Spiel!“ initi­iert um Jugend­li­chen aus Haupt­schu­len (jetzt Mit­tel­schu­len) einen Thea­ter­be­such zu ermög­li­chen. Vor­bild für die Akti­on war das Bre­mer Modell „Klas­sen Los!“. Die SPD-Stadt­rats­frak­ti­on sucht nun drin­gend Spon­so­ren, die neu­gie­ri­gen jun­gen Leu­ten einen Thea­ter­be­such finanzieren.

„In der Kul­tur­stadt Bam­berg leben jun­ge Men­schen, die kei­nen Zugang zur Kul­tur haben“, erklärt SPD-Stadt­rä­tin Moni­ka Bie­ber. Das liegt nicht am Ange­bot, son­dern dar­an, dass die­se jun­gen Leu­te im Eltern­haus oft­mals nicht dazu ange­regt wur­den, sich auf Kul­tur ein­zu­las­sen. „Spä­ter haben sie dann kein Inter­es­se oder es schei­tert schlicht­weg am Geld. Das soll sich jetzt ändern“, so Bie­ber wei­ter. Aus die­sem Grund wur­de das Pro­jekt „Frei­Spiel!“ gegrün­det, wodurch gleich­zei­tig Bil­dung, Kul­tur und Sozia­les geför­dert wer­den sollen.

Als Ort dafür wur­de das Thea­ter gewählt: „Wo gin­ge das bes­ser als am Thea­ter, wo Unter­hal­tung und Ler­nen Hand in Hand gehen?“, so Bie­ber. Die Büh­ne soll den Jugend­li­chen eine neue Welt eröff­nen, die ihnen bis­lang nicht zugäng­lich ist. Die Schü­le­rin­nen und Schü­ler müs­sen sich für einen Besuch bewer­ben, sich mit dem aus­ge­wähl­ten Stück beschäf­ti­gen. „Für die Thea­ter­päd­ago­gin Anja Simon bedeu­tet dies viel Arbeit, aber sie ist begei­stert von der Idee. Wir dan­ken Ihr für Ihren tol­len Ein­satz“, sagt SPD-Stadt­rä­tin Bieber.

Inter­es­sier­te kön­nen Ihre Spen­de auf das Kon­to 18 der Spar­kas­se Bam­berg (BLZ 770 500 00) unter Anga­be der Haus­halts­stel­le 33100.17880 einzahlen.

Schreibe einen Kommentar