Jun­ge Gei­ger-Éli­te wie­der zu Gast in der Region

Tobias Feldmann, Gewinner des Wettbewerbs 2011, beim Finale mit den Hofer Symphonikern

Tobi­as Feld­mann, Gewin­ner des Wett­be­werbs 2011, beim Fina­le mit den Hofer Symphonikern

Vom 28. April bis 10. Mai 2014 fin­det der 5. Inter­na­tio­na­le Vio­lin­wett­be­werb Hen­ri Mar­teau in Lich­ten­berg und Hof statt. Die Hofer Sym­pho­ni­ker haben erneut die künst­le­ri­sche und orga­ni­sa­to­ri­sche Gesamt­lei­tung des Wett­be­werbs über­nom­men, der in der Trä­ger­schaft des Bezirks Ober­fran­ken rea­li­siert wird. Mit der Auf­nah­me des Wett­be­werbs in den Welt­ver­band der Musik­wett­be­wer­be (WFIMC) ist ein gro­ßer Schritt zur glo­ba­len Aus­rich­tung gelun­gen. Die inter­na­tio­na­le Jury, bereits zum drit­ten Mal unter dem Vor­sitz von Gil­bert Var­ga, besteht aus renom­mier­ten Pro­fes­so­ren, Soli­sten und Per­sön­lich­kei­ten des Musik­le­bens. Als Medi­en­part­ner konn­te wie­der der Baye­ri­sche Rund­funk gewon­nen wer­den, der mit dem ersten Preis­trä­ger eine Rund­funk­pro­duk­ti­on bzw. eine CD-Auf­nah­me umset­zen wird.

Wie auch beim ver­gan­ge­nen Wett­be­werb sol­len die Kan­di­da­ten bei Gast­fa­mi­li­en unter­ge­bracht wer­den. Die Fami­li­en kön­nen so den Wett­be­werb haut­nah erle­ben und mit „ihrem“ Kan­di­da­ten mit­fie­bern. Die Gast­ge­ber kön­nen bei allen Wer­tungs­run­den zuhö­ren und wer­den natür­lich auch zu den Kon­zer­ten im Rah­men des Wett­be­werbs ein­ge­la­den. Inter­es­sier­te Fami­li­en und Pri­vat­per­so­nen kön­nen Nähe­res bei den Hofer Sym­pho­ni­kern, unter 09281–7200 13 erfahren.

In die­sen Tagen wur­de die Aus­schrei­bungs­bro­schü­re des 5. Inter­na­tio­na­len Vio­lin­wett­be­werbs Hen­ri Mar­teau welt­weit ver­sandt. Nun wer­den Anmel­dun­gen der Kan­di­da­ten, die zum Zeit­punkt des Wett­be­werbs nicht älter als 25 Jah­re sein dür­fen, aus aller Welt ent­ge­gen­ge­nom­men. Anmel­de­schluss ist der 31. Janu­ar 2014. Mit einem Kon­zert im Haus Mar­teau in Lich­ten­berg (Land­kreis Hof) wird der Wett­be­werb am Diens­tag, 29. April 2014 fei­er­lich eröff­net. Hier­zu sind als Soli­sten Preis­trä­ger der ver­gan­ge­nen Wett­be­wer­be eingeladen.

Der Wett­be­werb ist nach dem berühm­ten Gei­ger und Musik­päd­ago­gen Hen­ri Mar­teau (1874- 1934) benannt und wird in drei Run­den durch­ge­führt. Im ehe­ma­li­gen Wohn­sitz des Vio­l­in­vir­tuo­sen in Lich­ten­berg fin­den von Mitt­woch, 30. April bis Mon­tag, 05. Mai 2014 die ersten bei­den Wett­be­werbs­run­den mit Kla­vier­be­glei­tung statt. Die­se traum­haft in einem Park gele­ge­ne Vil­la ist die Inter­na­tio­na­le Musik­be­geg­nungs­stät­te „Haus Mar­teau“ des Bezirks Oberfranken.

Am Don­ners­tag, 08. und Frei­tag, 09. Mai 2014 ist der Wett­be­werb im Fest­saal der Frei­heits­hal­le Hof zu Gast. Hier spie­len die Fina­li­sten mit den Hofer Sym­pho­ni­kern unter dem Diri­gat von Chri­stoph Pop­pen. Zuhö­rer sind zu allen Run­den des Wett­be­werbs herz­lich ein­ge­la­den. Der Ein­tritt zu den Wer­tungs­spie­len ist frei. Im Gala­kon­zert am Sams­tag, 10. Mai prä­sen­tie­ren sich die Preis­trä­ger um 19:30 Uhr im Fest­saal der Frei­heits­hal­le der Öffent­lich­keit. Unter der Lei­tung von Chri­stoph Pop­pen spie­len sie mit den Hofer Sym­pho­ni­kern Wer­ke aus ihrem Wett­be­werbs­pro­gramm und neh­men die Prei­se entgegen.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen unter: www​.vio​lin​wett​be​werb​-mar​teau​.de

Schreibe einen Kommentar