Nach­hol­spiel: FC Ein­tracht Bam­berg erwar­tet den FC Memmingen

In einem Nach­hol­spiel des 14. Spiel­ta­ges der Fuß­ball-Regio­nal­li­ga Bay­ern erwar­tet der FC Ein­tracht Bam­berg 2010 (6./25 Punk­te) am kom­men­den Diens­tag Abend den FC Mem­min­gen. Anpfiff im Fuchs­park­sta­di­on ist um 19.00 Uhr.

Bei den Gästen aus Mem­min­gen ging im Sep­tem­ber eine Ära zu Ende – Chef­trai­ner Esad Kah­ric trat von sei­nem Amt zurück. Nach 12 Jah­ren an der Sei­ten­li­nie des FCM hören die Fuß­bal­ler jetzt auf die Kom­man­dos eines Trai­ner­teams: Tho­mas Rein­hardt und Robert Manz wur­den mit der Trai­nings­lei­tung beauf­tragt. Die fuß­ball­lo­se Zeit für Kah­ric hielt im Übri­gen nicht lan­ge an, weni­ge Tage nach dem Ende in Mem­min­gen wur­de der Bos­ni­er Trai­ner des Bay­ern­li­gi­sten FC Sont­ho­fen. Zum Sport­li­chen: Der FC Ein­tracht hat zuletzt zwei Spie­le in Fol­ge nicht ver­lo­ren (3:1 gegen den TSV 1860 Rosen­heim, 1:1 gegen den SV Heim­stet­ten), die­se klei­ne Serie möch­ten die Dom­städ­ter am Diens­tag wei­ter ausbauen.

FCE Trai­ner Hans Jür­gen Hei­den­reich weiß jedoch, dass das Duell gegen den FC Mem­min­gen kein Selbst­läu­fer wird. “Mem­min­gen ist ein ande­res Kali­ber als am Frei­tag Abend Heim­stet­ten. Dies zeigt sich unter ande­rem an der Art, wie sie aus­wärts auf­tre­ten. Wir müs­sen uns daher im Ver­gleich zum Spiel in Heim­stet­ten stei­gern und ein ande­res Gesicht zei­gen”. Damit ist klar: die All­gäu­er am Tabel­len­platz zu mes­sen, wäre nicht rich­tig. Der­zeit bele­gen die Mem­min­ger mit 17 Punk­ten den 11. Tabel­len­platz. Zuletzt gab es für den FCM beim 0:4 eine deut­li­che Heim­nie­der­la­ge gegen den Liga­pri­mus FC Bay­ern Mün­chen II. Gab es nach dem Spiel daher lan­ge Gesich­ter? Nun, mög­li­cher­wei­se haben die Mem­min­ger die Nie­der­la­ge gut weg­ge­steckt. Trai­ner Rein­hardt ist, wie fast die gesam­te Mann­schaft der Mem­min­ger, ein­ge­fleisch­ter Anhän­ger der Bay­ern; dies ver­rät zumin­dest die Inter­net­sei­te der All­gäu­er. Und da die Aus­wärts­bi­lanz des FCM – wie die des FC Ein­tracht – bei zwei Sie­gen, zwei Nie­der­la­gen und drei Unent­schie­den rela­tiv aus­ge­gli­chen ist, wer­den sich die Mem­min­ger mit dem Spiel gegen die Münch­ner nicht mehr groß beschäf­ti­gen und sich am Diens­tag auf ihre Stär­ken konzentrieren.

Kar­ten für das Spiel gibt es an den Tages­kas­sen und an den Vor­ver­kaufs­stel­len in Bam­berg (FT-Geschäfts­stel­len, Ball­erz World in der Luit­pold­stra­ße, bvd in der Lan­gen Stra­ße, Kar­ten­ki­osk in der bro­se ARE­NA an der Forch­hei­mer Stra­ße) sowie in Forch­heim beim H & E Ticket­ser­vice am Para­de­platz 6. Sie kön­nen auch online unter www​.fc​-ein​tracht​-2010​.de oder www​.etix​.com bestellt wer­den. Der FC Ein­tracht weist in die­sem Zusam­men­hang dar­auf hin, dass die Gegen­ge­ra­de geschlos­sen bleibt. Steh­platz­kar­ten gibt es jedoch zu den gewohn­ten Steh­platz­prei­sen für die Haupttribüne.

Anrei­se: Das Fuchs­park­sta­di­on befin­det sich in der Pödel­dor­fer Stra­ße 182. Von außer­halb Anrei­sen­den wird die Anfahrt über die Auto­bahn A 73/​Ausfahrt Bam­berg Ost – Fahrt­rich­tung Bam­berg – emp­foh­len. In Bam­berg befin­det sich das Fuchs­park­sta­di­on nach ca. 500 Metern auf der lin­ken Sei­te. Park­plät­ze ste­hen am “Bam­ba­dos” – neben dem Sta­di­on – zur Ver­fü­gung. Auch an den öffent­li­chen Per­so­nen­nah­ver­kehr ist das Fuchs­park­sta­di­on ange­schlos­sen. Die Stadt­bus­li­nie 902 star­tet am Zen­tra­len Omni­bus­bahn­hof (ZOB, Stadt­mit­te) und führt über den Bahn­hof zum Sta­di­on (Aus­stieg Hal­te­stel­le „Sta­di­on“). Alter­na­tiv kann auch die Linie 920 genutzt wer­den, die­ser Bus star­tet eben­falls am ZOB und fährt über den Mari­en­platz zum Sta­di­on (Aus­stieg Hal­te­stel­le „Bam­ba­dos”). Mit der Bahn Anrei­sen­den wird emp­foh­len, den Bahn­hof über den Aus­gang “Bren­ner­stra­ße” zu ver­las­sen. Die Bus­li­nie 902 hält direkt am Aus­gang und führt zum Sta­di­on. Die Rück­fahrt zum Bahn­hof oder in die Stadt­mit­te ist mit der Linie 902 mög­lich, am Abend fah­ren die Nacht­li­ni­en 935 und 936 zum Bahn­hof und in die Stadt­mit­te. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum Bus­ver­kehr in Bam­berg gibt es im Inter­net unterwww​.stadt​wer​ke​-bam​berg​.de.

Für Kin­der führt der FC Ein­tracht Bam­berg 2010 vor dem Spiel wie­der eine klei­ne Fuß­ball­schu­le durch. Ab 17.30 Uhr kann der Fuß­ball­nach­wuchs unter Anlei­tung auf der Fest­wie­se vor dem Sta­di­on kosten­los trai­nie­ren und dabei sein Talent bewei­sen oder sich ver­bes­sern. Eine Anmel­dung ist nicht erforderlich.

Das näch­ste Spiel bestrei­tet der FC Ein­tracht Bam­berg am Diens­tag, den 15. Okto­ber (18.30 Uhr) gegen die Würz­bur­ger Kickers. Die Begeg­nung war für den 12. Okto­ber vor­ge­se­hen, wur­de jedoch auf­grund zwei­er am 13. Okto­ber im Fuchs­park­sta­di­on statt­fin­den­den U‑17 Junio­rin­nen­län­der­spie­le und damit ver­bun­den­der Trai­nings­ein­hei­ten am Vor­tag ver­legt. Für das Heim­spiel gegen die zwei­te Mann­schaft des 1. FC Nürn­berg (Don­ners­tag, 31. Okto­ber, 19.00 Uhr, Fuchs­park­sta­di­on) wur­de der Kar­ten­vor­ver­kauf bereits gestar­tet. “Sichern Sie sich daher schon jetzt Ihren Lieb­lings­platz auf der Haupt­tri­bü­ne”, emp­fiehlt Vor­sit­zen­der Mathi­as Zeck allen Fußballfans.

Schreibe einen Kommentar