Wie­der Gold für die Bro­se Baskets

Florian Gut (links) und Wolfgang Heyder

Flo­ri­an Gut (links) und Wolf­gang Heyder

Im Rah­men des ersten Beko BBL-Heim­spiels gegen den Mit­tel­deut­schen BC über­reich­te Flo­ri­an Gut, Assi­stent Sport, als Ver­tre­ter der Beko BBL an Bro­se Bas­kets Geschäfts­füh­rer Wolf­gang Heyder die Aus­zeich­nung als “Vor­bild­li­cher Nach­wuchs­stand­ort 2013”. Dotiert ist die Aus­zeich­nung mit 18.000 Euro. Prä­miert wird damit das Enga­ge­ment des deut­schen Mei­sters in der Nach­wuchs­för­de­rung und zwar zum zwei­ten Mal in Fol­ge. Neben den Bro­se Bas­kets erhiel­ten außer­dem ALBA BER­LIN und die EWE Bas­kets Olden­burg die Aus­zeich­nung in Gold, acht wei­te­re Clubs wur­den mit Sil­ber oder Bron­ze geehrt. Ins­ge­samt wer­den aus dem Aus­bil­dungs­fonds, in den die Beko BBL-Clubs sowie die ProA- und ProB-Ver­ei­ne ein­zah­len und der rund 750.000 Euro umfasst, 120.000 Euro an die “Edel­me­tall-Gewin­ner” ausgezahlt.

“Wir sind sehr stolz, dass unser Pro­gramm inzwi­schen eine kon­stan­te Aner­ken­nung erhält. Wir inve­stie­ren gemein­sam mit unse­ren Part­nern viel Geld und Arbeit sowie viel pro­fes­sio­nel­les und ehren­amt­li­ches Enga­ge­ment in unse­re erfolg­rei­che Nach­wuchs­för­de­rung. Für uns ist die Aus­zeich­nung ein Ansporn, unse­re Anstren­gun­gen im näch­sten Jahr fort­zu­füh­ren und zu inten­si­vie­ren”, kom­men­tiert Bro­se Bas­kets Geschäfts­füh­rer Wolf­gang Heyder die erneu­te Auszeichnung.

Schreibe einen Kommentar