AG Bahn­sinn Bam­berg: Die Ein­spruchs-Wel­le ist sehr gut angelaufen

Am Diens­tag, 08.10. fin­det das wie­der das Monats­tref­fen der AG Bahn­sinn statt. Die­ses mal steht vor allem der Start der Ein­wen­dun­gen auf der Tages­ord­nung. Die Ver­an­stal­tun­gen vor Ort sind leb­haft besucht und auch die Web­sei­te www​.bahn​-ein​wand​.de wird sehr inten­siv genutzt. Es ist eine neue und unge­wohn­te Hand­ha­bung, am PC einen recht­lich gül­ti­gen Ein­wand zu gene­rie­ren. Doch allei­ne dank die­ser Online-Hil­fe konn­ten schon eini­ge hun­dert Ein­sprü­che getä­tigt werden.

Jetzt gilt es, den rest­li­chen Monat bis 30.10. mit allen Ver­an­stal­tun­gen vor Ort zu nut­zen. Auch dabei wächst die Anzahl der Ein­sprü­che von Tag zu Tag immer deut­li­cher. Neben der Ein­spruchs-Hil­fe für Anwoh­ner und Betrof­fe­ne gilt es schon heu­te, die Wei­chen für die näch­ste Zeit zu stel­len. In weni­gen Wochen lie­gen wei­te­re Fak­ten der Bahn auf dem Tisch und noch sind nicht ein­mal die alten Unter­la­gen voll­stän­dig. Daher wer­den nun eige­ne Anträ­ge für den Koor­di­nie­rungs­kreis vorbereitet.

Ein wei­te­rer Punkt ist der “Blick in die Bahn-Zukunft” in die­ser Woche. Die Bahn baut am süd­li­chen Bahn­hof um. Ein klei­ner Ein­blick in den Lärm der näch­sten Jah­re zeigt das Aus­maß – und das bei nur weni­gen, ganz harm­lo­sen Repa­ra­tu­ren. Die Näch­te wer­den man­chem Anwoh­ner den Schlaf rauben!

Doch beim Tref­fen am 08.10. ste­hen die Ein­sprü­che im Vor­der­grund. Jeder Bür­ger ist – schon tra­di­tio­nell – herz­lich ein­ge­la­den, sich vor Ort zu informieren!
Nur wer mit­re­det, kann mit ent­schei­den! Beginn ist wie immer im TAM­BO­SI am ZOB – 19 Uhr

Schreibe einen Kommentar