Bam­ber­ger Poli­zei sucht Able­ger der ver­däch­ti­gen Tasche

Verdächtige Tasche

Ver­däch­ti­ge Tasche

BAM­BERG. Am Diens­tag­mor­gen hielt eine ver­däch­ti­ge Tasche die Bam­ber­ger Poli­zei in Atem und löste einen Groß­ein­satz aus. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg sucht den bis­lang Unbe­kann­ten, der das Gepäck­stück in einer Tele­fon­zel­le depo­niert hatte.

Gegen 9 Uhr stell­te ein Pas­sant die her­ren­lo­se Hand­ta­sche, auf der ein Zet­tel, unter ande­rem mit dem Wort “Bom­be”, ange­bracht war, in einer Tele­fon­zel­le in der Luit­pold­stra­ße fest. Die Ein­satz­kräf­te der Poli­zei sperr­ten dar­auf­hin den ver­meint­li­chen Gefah­ren­be­reich weit­räu­mig ab und eva­ku­ier­ten zwei Gebäu­de im nähe­ren Umfeld. Her­bei­ge­ru­fe­ne Spe­zia­li­sten des Baye­ri­schen Lan­des­kri­mi­nal­am­tes über­prüf­ten den ver­däch­ti­gen Gegen­stand und konn­ten letzt­lich eine Gefähr­lich­keit des Taschen­in­hal­tes ausschließen.

Die Ermitt­lun­gen der Kri­po Bam­berg kon­zen­trie­ren sich ins­be­son­de­re auf die Iden­ti­fi­zie­rung der Per­son, die den ver­däch­ti­gen Gegen­stand in der Tele­fon­zel­le abge­legt hatte.

Es han­delt sich um eine zir­ka 40 Zen­ti­me­ter lan­ge und 25 Zen­ti­me­ter hohe Hand­ta­sche, ver­mut­lich vom Typ “Skulls & Roses” der Mar­ke “Ed Har­dy”. Sie ver­fügt über zwei Tra­ge­bü­gel und ein äuße­res Sei­ten­fach, das aus Stoff mit Kunst­le­der­be­satz besteht. Auf der Taschen­au­ßen­sei­te befin­det sich ein wei­ßes Eti­kett mit dem Sym­bol einer Rose auf der Vor­der- und den Buch­sta­ben “BR” auf der Rückseite.

Die Kri­mi­nal­po­li­zei bit­tet um Hin­wei­se aus der Bevölkerung:

  • Wer hat am Diens­tag­mor­gen ver­däch­ti­ge Per­so­nen im Bereich der Tele­fon­zel­le in der Luit­pold­stra­ße gesehen?
  • Wer hat even­tu­ell das Able­gen der Tasche in der Tele­fon­zel­le beobachtet?
  • Wer kann sonst Anga­ben zu dem Vor­fall machen?

Zeu­gen mel­den sich bit­te unter der Tel.-Nr. 0951/9129–491 bei der Kri­po in Bamberg.

Schreibe einen Kommentar