Beginn der Gesamt­bau­maß­nah­me der Bay­reu­ther Landesgartenschau

MdL Dr. Christoph Rabenstein, Stadträtin Christa Müller-Feuerstein, MdL Walter Nadler, VGL Bayern e.V. Stefan Weiß, MdL Gudrun Brendel-Fischer, Landrat Hermann Hübner, Umweltminister Dr. Marcel Huber, Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe, Vorsitzender der Gesellschaft zur Förderung der bayerischen Landesgartenschauen Roland Albert, Landschaftsarchitekt Nicolaus von Hantelmann

MdL Dr. Chri­stoph Raben­stein, Stadt­rä­tin Chri­sta Mül­ler-Feu­er­stein, MdL Wal­ter Nad­ler, VGL Bay­ern e.V. Ste­fan Weiß, MdL Gud­run Bren­del-Fischer, Land­rat Her­mann Hüb­ner, Umwelt­mi­ni­ster Dr. Mar­cel Huber, Ober­bür­ger­mei­ste­rin Bri­git­te Merk-Erbe, Vor­sit­zen­der der Gesell­schaft zur För­de­rung der baye­ri­schen Lan­des­gar­ten­schau­en Roland Albert, Land­schafts­ar­chi­tekt Nico­laus von Hantelmann

Beginn der Gesamt­bau­maß­nah­me der Lan­des­gar­ten­schau mit Bau des Auen­sees und der Gelän­de­mo­del­lie­rung des Auenparks

„Ab jetzt wird man die eigent­li­che Dimen­si­on der Maß­nah­me erfah­ren und erle­ben dür­fen“ ver­sprach der Vor­sit­zen­de der Gesell­schaft zur För­de­rung der baye­ri­schen Lan­des­gar­ten­schau­en Roland Albert, als er am Frei­tag­mit­tag des 27. Sep­tem­ber 2013 gemein­sam mit dem baye­ri­schen Umwelt­mi­ni­ster Dr. Mar­cel Huber, Ober­bür­ger­mei­ste­rin Bri­git­te Merk-Erbe und dem Land­rat des Land­krei­ses Bay­reuth Her­mann Hüb­ner den Spa­ten­stich für die Bau­ar­bei­ten zum Auen­see und Auen­park vornahm.

In sei­ner Rede erklär­te der Umwelt­mi­ni­ster den Wert baye­ri­scher Lan­des­gar­ten­schau­en und der damit ver­bun­de­nen dau­er­haf­ten Stei­ge­rung der Lebens­qua­li­tät für die Bevöl­ke­rung. Außer­dem kön­nen durch die­se wich­ti­ge Lebens­räu­me für Pflan­zen und Tie­re gebil­det wer­den.  „Gar­ten­schau­en machen Städ­te grü­ner und brin­gen Natur­er­leb­nis­se direkt zu den Men­schen“, beton­te er und „die Stadt der Zukunft setzt auf die Natur. In Zei­ten des Kli­ma­wan­dels sind grü­ne Flä­chen wert­vol­ler denn je.“

Der Ein­la­dung zum Spa­ten­stich folg­ten zahl­rei­che Bür­ge­rin­nen und Bür­ger Bay­reuths, Ver­tre­ter aus Poli­tik, Stadt­ver­wal­tung und der Regie­rung von Ober­fran­ken, Mit­glie­der des För­der­ver­eins, sowie Anrai­ner und vie­le mehr.

Ober­bür­ger­mei­ste­rin Bri­git­te Merk-Erbe erläu­ter­te die Bedeu­tung des heu­ti­gen Tages, denn nach dem Beginn der Bau­maß­nah­men für die öko­lo­gi­sche Rena­tu­rie­rung des Roten Mains durch das Was­ser­wirt­schafts­amt, fol­ge nun der Spa­ten­stich für die Gesamt­bau­maß­nah­me. Sie beton­te, dass die Lan­des­gar­ten­schau für Bay­reuth vie­les ver­än­dern und die Attrak­ti­vi­tät der Stadt erheb­lich stei­gern wird.

Laut Land­rat Hüb­ner wird sich durch das neue inner­städ­ti­sche Nah­erho­lungs­ge­biet außer­dem die Lebens­qua­li­tät wei­ter stei­gern und er ver­deut­lich­te, dass die gan­ze Regi­on von „die­sem groß­ar­ti­gen grü­nen Groß­pro­jekt pro­fi­tie­ren“ wird. Durch die Lan­des­gar­ten­schau wer­den wei­te­re Besu­cher in die Regi­on kom­men und er blicke vol­ler Freu­de auf die Auf­ga­be, „die­ses schö­ne Are­al in ein Schmuck­stück zu ver­wan­deln“.

Der künf­ti­ge Auen­park wird eine Ver­bin­dung zwi­schen der Innen­stadt und der Ere­mi­ta­ge schaf­fen und geht es nach Roland Albert, wird sich „das Ver­bin­den­de des Auen­parks(…) in erster Linie durch die hier statt­fin­den­de Begeg­nung der Bür­ger Bay­reuths abbil­den“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.