Mit gestoh­le­nem Auto und unter Dro­gen unter­wegs

A70 / STA­DEL­HO­FEN, LKR. BAM­BERG. Mit einem gestoh­le­nen 5er BMW und unter Dro­gen am Steu­er war am Sonn­tag­abend ein 21-jäh­ri­ger Ber­li­ner auf der Auto­bahn A70 unter­wegs. Der jun­ge Mann, der zudem kei­nen Füh­rer­schein besitzt, rech­ne­te aller­dings nicht mit dem Spür­sinn der Bay­reu­ther Ver­kehrs­po­li­zi­sten, die den per Haft­be­fehl gesuch­ten Auto­dieb bei Sta­del­ho­fen stell­ten.

Der Ber­li­ner war mit dem schwar­zen BMW gegen 23.15 Uhr auf der A70 in Rich­tung Bam­berg unter­wegs, als sich ihm eine Strei­fe der Ver­kehrs­po­li­zei an die Fer­sen hef­te­te. Eine Über­prü­fung der Kenn­zei­chen hat­te erge­ben, dass das Auto am frü­hen Sams­tag­mor­gen in der Bun­des­haupt­stadt gestoh­len wor­den war. Bei der Kon­trol­le stell­ten die Beam­ten zusätz­lich fest, dass der 21-jäh­ri­ge Fah­rer Dro­gen kon­su­miert hat­te, wes­halb eine Blut­ent­nah­me bei ihm unum­gäng­lich war. Im Inne­ren des Wagens ent­deck­ten die Poli­zi­sten zudem über acht Gramm Mari­hua­na. Nach­dem bei der Über­prü­fung sei­ner Per­so­na­li­en auch noch der Fahn­dungs­com­pu­ter blink­te, war die Rei­se des Ber­li­ners durch Ober­fran­ken end­gül­tig been­det. Die Ber­li­ner Behör­den such­ten den jun­gen Mann näm­lich bereits per Haft­be­fehl. Nach sei­ner Fest­nah­me in Ober­fran­ken und Vor­füh­rung beim Bay­reu­ther Amts­ge­richt wur­de der Auto­dieb in eine Justiz­voll­zugs­an­stalt ein­ge­lie­fert.

Schreibe einen Kommentar