Wahl­kreis 236: Kreis­wahl­vor­schlag der “Alter­na­ti­ve für Deutsch­land” zuge­las­sen

Der Bundessprecher der Alternative für Deutschland, Prof. Dr. Bernd Lucke, wünschte dem Direktkandidaten für den Wahlkreis Bamberg-Forchheim, Dr. Franz Eibl, viel Erfolg für den Wahlkampf.

Der Bun­des­spre­cher der Alter­na­ti­ve für Deutsch­land, Prof. Dr. Bernd Lucke, wünsch­te dem Direkt­kan­di­da­ten für den Wahl­kreis Bam­berg-Forch­heim, Dr. Franz Eibl, viel Erfolg für den Wahl­kampf.

Der Kreis­wahl­aus­schuss des Wahl­krei­ses 236 Bam­berg-Forch­heim hat am Frei­tag, 26. Juli, den Kreis­wahl­vor­schlag der Alter­na­ti­ve für Deutsch­land zuge­las­sen. Damit ist Dr. Franz Eibl offi­zi­ell als Direkt­kan­di­dat für die AfD bestä­tigt.

„Ab sofort beginnt der Wahl­kampf“, kün­dig­te der 45-jäh­ri­ge Pres­se­spre­cher aus Ste­gau­rach an. Gleich­zei­tig mit der Zulas­sung ging des­halb auch sei­ne Home­page an den Start. Unter www​.franz​-eibl​.de erfah­ren Inter­es­sier­te alles zu den poli­ti­schen Posi­tio­nen des AfD-Kan­di­da­ten.

„Ich wer­de die näch­sten neun Wochen alles tun, um die Wäh­ler zu über­zeu­gen, ihre Stim­me der Alter­na­ti­ve für Deutsch­land zu geben. Nur wenn die AfD mög­lichst stark in den Bun­des­tag ein­zieht, kann die fata­le Euro-Ret­tungs­po­li­tik der Alt­par­tei­en gestoppt wer­den.“, sag­te Eibl.

Er beton­te aber zugleich, dass die AfD weit­aus mehr als eine Ein-The­men-Par­tei sei. „Wir tre­ten unter ande­rem für ein ein­fa­che­res Steu­er­recht, eine bes­se­re Poli­tik für Fami­li­en und für Volks­ent­schei­de auch auf Bun­des­ebe­ne ein. Die AfD ist eine ech­te Bür­ger­be­we­gung und damit in der Tat eine Alter­na­ti­ve zu den Alt­par­tei­en. Es ist end­lich an der Zeit, dass in Ber­lin wie­der Poli­tik von Bür­gern für die Bür­ger gemacht wird!“

Schreibe einen Kommentar