Unfall im Klet­ter­park Betzenstein

Symbolbild Polizei

BEZ­TEN­STEIN, LKR. BAY­REUTH. Schwe­re Ver­let­zun­gen zog sich am spä­ten Don­ners­tag­abend ein 32-jäh­ri­ger Mann bei einem Absturz im Klet­ter­park Bet­zen­stein zu. Der Klet­ter­park­mit­ar­bei­ter woll­te einem zwi­schen zwei Blatt­for­men hän­gen­dem Mäd­chen zu Hil­fe eilen.

Kurz vor 17.30 Uhr war das Mäd­chen zwi­schen zwei Baum­platt­for­men hän­gen geblie­ben und kam nicht mehr wei­ter. Der 32-jäh­ri­ge Seil­gar­ten­be­treu­er woll­te sie aus ihrer miss­li­chen Lage befrei­en. Hier­zu war er im Begriff von einem Fel­sen auf die Platt­form zu sprin­gen und zu dem im Klet­ter­gurt fest hän­gen­den Mäd­chen zu gelan­gen. Beim Absprung rutsch­te der Hel­fer jedoch aus und stürz­te etwa acht Meter in die Tie­fe. Er zog sich beim Auf­prall schwe­re Kopf­ver­let­zun­gen zu und muss­te mit dem Ret­tungs­hub­schrau­ber in ein Kran­ken­haus geflo­gen wer­den. Der Mann schwebt in Lebens­ge­fahr. Der Sach­be­ar­bei­ter für Klet­ter­un­fäl­le der Bay­reu­ther Kri­po hat vor Ort die Ermitt­lun­gen zu dem Unglücks­fall aufgenommen.