Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Eber­mann­stadt vom 23.07.2013

Symbolbild Polizei

Sach­be­schä­di­gun­gen

Kapel­le beschädigt

Eber­mann­stadt. Bis­lang unbe­kann­te Täter beschä­dig­ten ver­mut­lich in den letz­ten zwei Wochen ein Fens­ter­ele­ment an der „Drei­fal­tig­keits­ka­pel­le“ in der Pretz­fel­der Stra­ße. Ins­ge­samt ent­stand ein Scha­den in Höhe von etwa 100 Euro. Wem ist etwas auf­ge­fal­len? Zeu­gen­mel­dun­gen bit­te an die PI Eber­mann­stadt, Tel.: 09194/73880.

Ran­da­lie­rer im Kindergarten

Leu­ten­bach. Übers ver­gan­ge­ne Wochen­en­de ran­da­lier­ten Unbe­kann­te auf dem Grund­stück eines Kin­der­gar­tens in der Stra­ße „Am Pfarr­gar­ten“. Die Täter klet­ter­ten ver­mut­lich über einen Zaun auf das Frei­ge­län­de und war­fen dort Tische und Bän­ke um, einen Plas­tik­kin­der­stuhl aufs Dach des Anwe­sens und zer­trüm­mer­ten im Sand­kas­ten eine Bier­fla­sche. Wei­ter­hin beschä­dig­ten die Täter einen Plas­tik­stuhl, sowie eine Holz­bank. Ins­ge­samt ent­stand ein Scha­den von etwa 50 Euro. Wem ist etwas Ver­däch­ti­ges auf­ge­fal­len? Zeu­gen­mel­dun­gen bit­te an die PI Eber­mann­stadt, Tel.: 09194/73880.

Mais­feld niedergetrampelt

Kirch­eh­ren­bach. Im soge­nann­ten „Mäu­sel­gut“ zwi­schen Leu­ten­bach und Kirch­eh­ren­bach tram­pel­ten bis­lang unbe­kann­te Täter in der Nacht zum Sonn­tag eine drei mal 50 Meter gro­ße Flä­che in einem Mais­feld nie­der und ris­sen drei Buchs­bü­sche her­aus. Dem Besit­zer ent­stand hier­durch ein Scha­den von etwa 300 Euro. Wer hat etwas beob­ach­tet? Hin­wei­se hier­zu bit­te an die PI Eber­mann­stadt, Tel.: 09194/73880.

Ver­kehrs­un­fäl­le

Rad­le­rin stürzt und ver­letzt sich leicht

Eber­mann­stadt. Eine 50-jäh­ri­ge Rad­fah­re­rin befuhr am Mon­tag­mit­tag den Geh-/Rad­weg in Rich­tung Rüs­sen­bach. Auf Höhe einer Tank­stel­le in der Forch­hei­mer Stra­ße stand eine 58-jäh­ri­ge mit ihrem Pkw und woll­te nach links abbie­gen. Um den Ver­kehrs­fluss beob­ach­ten zu kön­nen, tas­te­te sie sich vor und hielt an. Die Rad­le­rin erkann­te die Situa­ti­on und woll­te vor dem Auto vor­bei­fah­ren, geriet hier­bei vom Bord­stein und stürz­te auf die Fahr­bahn. Hier­bei ver­letz­te sie sich leicht. Am Rad ent­stand ein Scha­den in Höhe von etwa 500 Euro.

Sons­ti­ges

Laser­mes­sung

Wei­lers­bach. Am Mon­tag­abend führ­ten Beam­te der PI Eber­mann­stadt in Wei­lers­bach eine Laser­mes­sung durch. Ins­ge­samt waren fünf Ver­kehrs­teil­neh­mer mit über­höh­ter Geschwin­dig­keit unter­wegs. Mit 107 km/​h bei erlaub­ten 70 km/​h erreich­te ein Fahr­zeug­füh­rer den „Spit­zen­wert“.

Sturz von Kirschbaum

Leu­ten­bach. Im der Nähe von Seid­mar pflück­te am Mon­tag­nach­mit­tag ein 61-Jäh­ri­ger Kir­schen. Als die­ser einen Ast her­an­zie­hen woll­te, ver­lor er den Stand auf der Lei­ter und stürz­te aus etwa vier Metern Höhe ab. Hier­bei ver­letz­te sich der Mann schwer am Rücken und muss­te mit dem Ret­tungs­dienst ins Kran­ken­haus ver­bracht werden.

Grill­koh­le ent­zün­det Wiese

Eber­mann­stadt. Wäh­rend der Auf­räum­ar­bei­ten nach einem Fest auf dem Sport­ge­län­de in Mog­gast ent­sorg­te am Mon­tag­früh ein 23-jäh­ri­ger erlo­sche­ne Grill­koh­le in einer angren­zen­den Wie­se. Kur­ze Zeit spä­ter ent­zün­de­te sich eine Flä­che von etwa 10 qm. Durch die hin­zu­ge­ru­fe­nen Feu­er­weh­ren Göß­wein­stein, Mog­gast und Mor­sch­reuth konn­te der Brand schnell gelöscht werden.

Radar­mes­sung

Egloff­stein. Auf der Stre­cke zwi­schen Geschwand und Ham­mer­bühl führ­ten Beam­te der Ver­kehrs­po­li­zei Bam­berg am Sonn­tag, in der Zeit von 9.30 Uhr bis 14 Uhr, eine Radar­kon­trol­le durch. Gemes­sen wur­den 102 Autos und 42 Motor­rä­der. Zu schnell waren 16 Motor­rad­fah­rer und vier Auto­fah­rer. Mit unglaub­li­chen 178 km/​h bei erlaub­ten 100 km/​h ras­te ein Krad­fah­rer durch die Kon­troll­stel­le und war somit der „Schnells­te“. Der Fah­rer muss nun mit einem drei­mo­na­ti­gen Fahr­ver­bot rechnen.