Evan­ge­li­scher Kin­der­gar­ten am Bir­ken­weg in Spei­chers­dorf ist ein Haus der klei­nen For­scher

Die vier Ele­men­te: Feu­er, Erde, Was­ser und Luft stan­den in die­sem Jahr bei den For­scher­kin­dern im Kin­der­gar­ten im Bir­ken­weg beson­ders im Mit­tel­punkt. Für das kon­ti­nu­ier­li­che Enga­ge­ment in For­scher­fra­gen erhielt die Ein­rich­tung das begehr­te Zer­ti­fi­kat als „Haus der klei­nen For­scher“.

Haus der kleinen Forscher

Haus der klei­nen For­scher

Bereits seit dem Jahr 2011 ste­hen im evan­ge­li­schen Kin­der­gar­ten am Bir­ken­weg in Spei­chers­dorf For­scher­fra­gen im Mit­tel­punkt. Die Erzie­he­rin­nen und Kin­der­pfle­ge­rin­nen arbei­ten seit die­ser Zeit nach der Phi­lo­so­phie der Stif­tung „Haus der klei­nen For­scher“ und ver­knüp­fen ihre eige­ne Phi­lo­so­phie „Leben­di­ges Ler­nen erle­ben“ auf her­vor­ra­gen­de Art und Wei­se. Wer den Kin­der­gar­ten besucht spürt den For­scher­geist. In jeder Grup­pe sind For­scher­ecken ein­ge­rich­tet, in denen die Kin­der Fra­gen zu Natur­wis­sen­schaf­ten und Tech­nik nach­ge­hen kön­nen und das auch ohne wei­te­re Anlei­tung in den Frei­spiel­zei­ten. Die Regeln für die Benut­zung der For­scher­ecken sind bereits den aller­klein­sten bekannt.

In die­ser Woche bekam der Kin­der­gar­ten Besuch der regio­na­len Netz­werk­ko­or­di­na­to­rin Eva Rund­holz, die das Zer­ti­fi­kat zum Haus der klei­nen For­scher im Gepäck hat­te. 1. Bür­ger­mei­ster Man­fred Porsch kam eben­falls per­sön­lich vor­bei um den Kin­dern und Mit­ar­bei­te­rin­nen der Ein­rich­tung zu gra­tu­lie­ren und das beson­de­re Enga­ge­ment zu wür­di­gen. Mit im Gepäck ein gefro­re­ne­nes Ele­ment: Eis für alle Kin­der, wel­ches bei den hei­ßen Tem­pe­ra­tu­ren auf gro­ße Begei­ste­rung stieß. Stolz zeig­te sich Pfar­rer Dirk Gra­fe, als Ver­tre­ter des Trä­gers der Ein­rich­tung. Es war ein Fest, was die Kin­der und Mit­ar­bei­te­rin­nen den Besu­chern aus­rich­te­ten. Lei­te­rin Danie­la Veigl erzähl­te, wie die Ein­rich­tung vom For­scher­vi­rus infi­ziert wur­de: Aus­ge­hend von Moni­ka Bay­er über­trug sich die Begei­ste­rung auf alle ande­ren Mit­ar­bei­te­rin­nen. Die Kin­der tru­gen Gedich­te zu den Ele­men­ten vor, erzähl­ten von ihrer For­scher­ar­beit und prä­sen­tier­ten stolz ihre For­scher­ecken. Sicht­lich beein­druckt war Bür­ger­mei­ster Porsch von den Erzäh­lun­gen zum Bau eines Mini­klär­werks.

Hin­ter­grund­in­for­ma­tio­nen zum Netz­werk der Regi­on Bay­reuth:

Das Regio­nal­ma­nage­ment für Stadt und Land­kreis Bay­reuth koor­di­niert das Netz­werk der Regi­on Bay­reuth. Ziel ist es, die The­men Mathe­ma­tik, Natur­wis­sen­schaf­ten und Tech­nik bereits den Kin­dern zwi­schen drei und zehn Jah­ren in spie­le­ri­scher Art und Wei­se zu ver­mit­teln. Dies geschieht in den Kin­der­ta­ges­stät­ten, in Hor­ten und Grund­schu­len in Stadt und Land­kreis Bay­reuth. Die bun­des­weit agie­ren­de Stif­tung Haus der klei­nen For­scher mit Sitz in Ber­lin will die all­täg­li­che Begeg­nung mit den genann­ten The­men dau­er­haft und nach­hal­tig in Deutsch­land ver­an­kern. Damit setzt sich die Stif­tung für bes­se­re Bil­dungs­chan­cen von Mäd­chen und Jun­gen ein, unab­hän­gig davon wel­chen Bil­dungs­hin­ter­grund das Eltern­haus hat.

Mit der Aus­zeich­nung zum „Haus der klei­nen For­scher“ wird das nach­hal­ti­ge Enga­ge­ment der Ein­rich­tun­gen belohnt. Mit dem Zer­ti­fi­kat erhal­ten sie eine Wür­di­gung ihrer Arbeit und ein Qua­li­täts­sie­gel, mit dem sie ihr Bil­dungs­en­ga­ge­ment sicht­bar machen kön­nen. In der Regi­on Bay­reuth for­schen bereits in 95 Ein­rich­tun­gen Kin­der im Sin­ne der Bil­dungs­in­itia­ti­ve Haus der klei­nen For­scher. Das sind 70 % der Kin­der­ta­ges­stät­ten und Grund­schu­len in Stadt und Land­kreis Bay­reuth. Davon sind mitt­ler­wei­le zehn Ein­rich­tun­gen als „Haus der klei­nen For­scher“ zer­ti­fi­ziert. Ten­denz stei­gend.

Die aktu­el­len Work­shop­ter­mi­ne für Erzieher/​Innen, päd­ago­gi­sche Fach­kräf­te und Lehrer/​Innen zu den The­men: „For­schen mit Was­ser“, „For­schen mit Luft“, „Mathe­ma­tik ent­decken“, „For­schen mit Magne­ten“, „For­schen zu Klän­gen und Geräu­schen“, „For­schen zu Licht, Far­ben und Sehen“, „For­schen mit Spru­del­gas“, „For­schen zu Strom und Ener­gie“, „For­schen zu Bau­en und Kon­stru­ie­ren“ und zu „For­schen zu Was­ser in Natur und Tech­nik“ fin­den sich unter: www​.regi​on​-bay​reuth​.de

Schreibe einen Kommentar