Irre?! – Richard Wag­ner. Eine Wür­di­gung des Wahn­sinns

Dr. h.c. Sissy Thammer, Intendantin und Geschäftsführerin des Festivals junger Künstler Bayreuth. Foto: Donal Khosrowi

Dr. h.c. Sis­sy Tham­mer, Inten­dan­tin und Geschäfts­füh­re­rin des Festi­vals jun­ger Künst­ler Bay­reuth. Foto: Donal Khos­ro­wi

Wag­ner-Wahn in Bay­reuth. Sind Wag­ne­ria­ner wirk­lich irre? Eine Aus­stel­lung in Bay­reuth, der Stadt, die all­jähr­lich und all­täg­lich vom Wag­ner-Wahn­sinn geprägt ist, gibt Auf­schluss dar­über, wel­che ganz per­sön­li­che Bedeu­tung Wag­ner für ihre Men­schen hat.

Stu­den­ti­sches Aus­stel­lungs­pro­jekt im Stein­gra­eber Haus Bay­reuth

Zum Wag­ner­jahr ver­wirk­li­chen Stu­die­ren­de der Stu­di­en­gän­ge Master of Arts Geschichts­wis­sen­schaft und Master of Arts Musik und Per­for­mance der Uni­ver­si­tät Bay­reuth im Stein­gra­eber Haus die Aus­stel­lung „Irre?! – Richard Wag­ner. Eine Wür­di­gung des Wahn­sinns“. Um das Ver­hält­nis zwi­schen Bay­reuth, Wag­ner und der Welt dar­zu­stel­len, wer­den drei Räu­me geschaf­fen:

  • Eine Gale­rie mit doku­men­tie­ren­der Foto­aus­stel­lung, die pro­mi­nen­te und weni­ger pro­mi­nen­te Bay­reu­ther Bür­ger mit ihrem ganz per­sön­li­chen Wag­ner­ob­jekt oder Wag­ner­be­zug zeigt.
  • Eine begeh­ba­re Wohn­zim­mer-Instal­la­ti­on, die den Wag­ner­kult sinn­lich erfahr­bar macht.
  • Eine Bil­der-Col­la­ge im Flur, die einen Ein­druck von dem regio­na­len und glo­ba­len Wag­ner- Wahn­sinn gibt. Irre oder nicht? Hier ent­schei­den die Betrach­ter selbst. Ver­nis­sa­ge mit Staats­mi­ni­ster Dr. Wolf­gang Heu­bisch

Die Aus­stel­lung wird am 26. Juli 2013 um 13 Uhr von Staats­mi­ni­ster Dr. Wolf­gang Heu­bisch eröff­net. Sie wird bis Dezem­ber in den Räum­lich­kei­ten des Bay­reu­ther Pia­no­hau­ses zu sehen sein. Der Ein­tritt ist frei.

Das Pro­jekt ist Teil von WagnerWorldWide2013, dem Pro­jekt der Uni­ver­si­tät Bay­reuth zum Wag­ner­jahr. Es wird gelei­tet von Prof. Dr. Susan­ne Lache­nicht (Lehr­stuhl für Geschich­te der Frü­hen Neu­zeit der Uni­ver­si­tät Bay­reuth) und Prof. Dr. Anno Mun­gen (For­schungs­in­sti­tut für Musik­thea­ter der Uni­ver­si­tät Bay­reuth) und koope­riert mit Dr. h.c. Sis­sy Tham­mer und dem Festi­val jun­ger Künst­ler Bay­reuth.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen:

  • https://​www​.face​book​.com/​I​r​r​e​R​i​c​h​a​r​d​W​a​g​n​e​r​E​i​n​e​W​u​r​d​i​g​u​n​g​D​e​s​W​a​h​n​s​i​nns
  • http://​www​.fimt​.uni​-bay​reuth​.de
  • http://​art​sand​sci​en​ces​.sc​.edu/​w​w​w​2​013

Schreibe einen Kommentar