Ten­nis-Club Bam­berg: Auf­stieg im Doppelpack

Damen‑2 und Herren‑2 des TC Bam­berg schla­gen künf­tig in der Lan­des­li­ga auf

Hinten von links: Tom Kollacks, Christian Zingler, Marcel Strickroth, Henning Jäkel, Julian Beil, Christian Struckmeier, Patrick Schmitt. Mitte von links: Christina Graf, Alex Belzer, Bianca Dechant. Vorne von links: Hannah Glöckler, Tatjana Beil, Lina Mayr, Sammantha Stobel, Lena Schramm. Außerdem spielten für die Teams: Annika Tischner, Julia Angermann, Emilie Nitsche, Theresa Höfner, Klaus Mayr, Elias Heidler und David Sengewald. ©Foto: Andie Mayr

Hin­ten von links: Tom Kol­l­acks, Chri­sti­an Zing­ler, Mar­cel Strick­roth, Hen­ning Jäkel, Juli­an Beil, Chri­sti­an Struck­mei­er, Patrick Schmitt. Mit­te von links: Chri­sti­na Graf, Alex Bel­zer, Bian­ca Dechant. Vor­ne von links: Han­nah Glöck­ler, Tat­ja­na Beil, Lina Mayr, Sam­man­tha Sto­bel, Lena Schramm. Außer­dem spiel­ten für die Teams: Anni­ka Tisch­ner, Julia Anger­mann, Emi­lie Nit­sche, The­re­sa Höf­ner, Klaus Mayr, Eli­as Heid­ler und David Sen­ge­wald. ©Foto: Andie Mayr

Am letz­ten Spiel­tag der Ober­frän­ki­schen Bezirks­li­ga kam es sowohl bei den TCB-Her­ren 2 als auch bei den TCB-Damen 2 zu einem ech­ten End­spiel­kampf um die Mei­ster­schaft und letzt­end­lich für bei­de Bam­ber­ger Teams zum Auf­stieg in die Landesliga.

Unge­wöhn­li­cher­wei­se muss­ten sowohl Damen als auch Her­ren zeit­gleich beim TC Ler­chen­bühl Bay­reuth auf­schla­gen. Bei den Her­ren setz­ten sich schon nach der ersten Run­de die Bam­ber­ger mit sou­ve­rä­nen Sie­gen von Tom Kol­l­acks (6:1 / 7:5) und Patrick Schmitt (6:2 / 6:2) mit 2:1 in Füh­rung. Ledig­lich Juli­an Beil muss­te sich mit 1:6 / 1:6 deut­lich geschla­gen geben.

Hen­ning Jäkel auf der Posi­ti­on 5 – die kom­plet­te Sai­son über unge­schla­gen! – hol­te in gewohnt sou­ve­rä­ner Manier den drit­ten Ein­zel­punkt (6:1 / 6:3). Eine bit­te­re Nie­der­la­ge zeig­te sich auf Posi­ti­on 1, wo Chri­sti­an Zing­ler dem beson­ders anfangs stark auf­spie­len­den Tsche­chen Jiri Novy mit 0:6 / 4:6 unter­lag. In einem eng umkämpf­ten Ein­zel ließ Chri­sti­an Struck­mei­er sei­ne alt­be­kann­te Stär­ke auf­blit­zen und hol­te mit 6:4 / 7:5 den vier­ten Ein­zel­punkt für die Bam­ber­ger. Mit die­sem kom­for­ta­blen Vor­sprung setz­te der TC Bam­berg tak­tisch klug auf sein star­kes 3er-Dop­pel Jäkel/​Schmitt und sicher­te sich so unge­fähr­det mit 6:2 / 6:1 den Auf­stieg in die Landesliga.

Ungleich dra­ma­ti­scher und ner­ven­auf­rei­ben­der für die mit­ge­rei­sten Fans ver­lief die Par­tie bei den Damen. Mit ins­ge­samt fünf Match-Tie­breaks war die kom­plet­te Begeg­nung stets eine ganz heiß umkämpf­te Angelegenheit.

Schon in der ersten Run­de hol­te Chri­sti­na Graf im ersten Match-Tie­break des Tages einen wich­ti­gen Punkt für den TCB (6:7 / 6:2 / 10:7). Tat­ja­na Beil steu­er­te mit (7:5 / 6:3) den zwei­ten Punkt für die Gesamt­wer­tung bei; ledig­lich Sam­man­tha Stro­bel muss­te sich mit 6:7 / 2:6 geschla­gen geben. Die end­gül­ti­ge Dra­ma­tik begann dann so rich­tig in der zwei­ten Run­de der Ein­zel: Alex Bel­zer und Lina Mayr ver­lo­ren denk­bar unglück­lich im Match-Tie­break mit 11:13 und 8:10 – damit lagen die Bam­ber­ge­rin­nen 2:3 zurück. Hier war Ver­lass auf die kraft­vol­le Han­nah Glöck­ler, die ihr Match nach Satz­rück­stand doch noch dre­hen und im Match-Tie­break den ersehn­ten drit­ten Punkt für den TCB holen konn­te (6:7 / 6:2 / 10:4).

Der sou­ve­rä­ne Dop­pel­ge­winn von Lina Mayr / Sam­man­tha Stro­bel brach­te schließ­lich die 4:3‑Führung. Wie­der einen Rück­schlag gab es bei Han­nah Glöck­ler / Tat­ja­na Beil, die ihr Dop­pel nach anfäng­lich deut­li­cher Füh­rung im ersten Satz doch noch abge­ben muss­ten. Dies bedeu­te­te, dass Bay­reuth zum 4:4 aus­glei­chen konn­te – Ten­nis-Kri­mi pur! Viel Druck laste­te daher auf dem letz­ten Damen-Duo, doch unter den Augen der vie­len Zuschau­er hol­ten sich Chri­sti­na Graf / Alex Bel­zer nach Satz­rück­stand (3:6) den zwei­ten Satz (6:3) und hol­ten für ihre Mann­schaft schließ­lich mit 10:5 im ent­schei­den­den Match-Tie­break den Auf­stieg in die Landesliga.

Ganz aus dem Häus­chen vor Freu­de zeig­te sich nach dem Ten­nis-Kri­mi der TCB-Sport­vor­stand Die­ter Schramm: „Wir sind unglaub­lich stolz auf unse­re zwei­te Gar­de, die unglaub­lich ner­ven­stark agiert hat und sich den Auf­stieg in die Lan­des­li­ga red­lich ver­dient hat! Wir gra­tu­lie­ren sehr herzlich!“