Eber­mann­städ­ter Schü­ler bau­ten “Insek­ten­ho­tel” in Lüt­zels­dorf

Insektenhotel

Insek­ten­ho­tel

Letz­tes Jahr am 17.06.2012 beging die Klas­se 7b des Gym­na­si­ums Frän­ki­sche Schweiz in Eber­mann­stadt ihr Abschluss­fest. Sie wan­der­ten von Pretz­feld nach Lüt­zels­dorf und sam­mel­ten auf dem Weg dort­hin flei­ßig Höl­zer und Geäst. Mit Unter­stüt­zung der Eltern erbau­ten sie an der west­li­chen Außen­wand des Lehr­bie­nen­stan­des in Lüt­zels­dorf geräu­mi­ges Insek­ten­ho­tel als Nist- und Über­win­te­rungs­hil­fe für Insek­ten. Die­ses wur­de dem “Kreis­ver­band Imker Forch­heim” gespen­det. Anschlie­ßend wur­den sie vom Imker Wal­ter Mey­er in die Arbeit der Bie­nen ein­ge­führt.

Nun, ein Jahr spä­ter wur­den sie am 07.07.2013 zum „Tag der offe­nen Tür“ ein­ge­la­den, den Erfolg Ihrer Arbeit bei Bewir­tung und Musik zu begut­ach­ten. Etli­che der geschaf­fe­nen Hotel­zim­mer für Insek­ten wur­den im letz­ten Win­ter bevöl­kert. Das ca. 140 cm hohe Insek­ten­ho­tel hat einen her­aus­nehm­ba­ren Schub­ka­sten, in wel­chem Wild­bie­nen bei der Bie­nen­zucht beob­ach­tet wer­den kön­nen. Sie erleb­ten live, dass man im Team viel Spaß bei der Arbeit hat und auch der Natur einen guten Dienst erwei­sen kann. Im Bild oben die Schü­ler der 7b mit den Eltern­spre­che­rin­nen Rena­te Hüb­sch­mann (vor­ne 2. v. r.) und Bir­git Geb­hardt (vor­ne r. außen).

Schreibe einen Kommentar