Start­schuss für das Forch­hei­mer Feri­en­pro­gramm ist am 13. Juli 2013

Beson­ders ambi­tio­nier­te Eltern fin­den sich am Sams­tag mor­gen schon vor acht Uhr in der Schul­stra­ße 2 ein, denn es geht dar­um, einen heiß begehr­ten Platz für den Fili­us zu ergat­tern. Die Stadt Forch­heim bie­tet vom 19. August bis 5. Sep­tem­ber ein reich­hal­ti­ges Feri­en­pro­gramm für Kin­der von fünf bis sieb­zehn Jah­ren.

Schmeckt mein Getränk anders, wenn ich es nicht sehe? Wie ist es mit mei­nem Tisch­nach­barn zu reden, wenn ich ihn nur anhand sei­ner Stim­me oder Berüh­run­gen wahrnehme?

Die­sen Fra­gen wird unter Anlei­tung einer blin­den oder stark seh­be­hin­der­ten Fach­kraft bei einem Aus­flug zum Erfah­rungs­feld der Sin­ne und Dun­kel­ca­fé in Nürn­berg nach­ge­gan­gen, eine der 61 Akti­vi­tä­ten aus dem Ferienprogramm.

Beson­ders beliebt sind die Koch- und Back­kur­se, deren Teil­neh­mer­zahl begrenzt ist, weiß Andrea Gnad, die das Feri­en­pro­gramm für die Stadt Forch­heim koor­di­niert. Lei­der kann man die selbst geba­cke­nen Cup­ca­kes und Waf­feln nicht nach Hau­se neh­men – sie sind zu lecker und wer­den von den klei­nen Bäckern sofort verschlungen.

Am 22. und 23. August wird es brenz­lig: AGIL Bam­berg zeigt unter ande­rem, wie Men­schen in der Stein­zeit Feu­er gemacht haben, bei der Umwelt­sta­ti­on Lias-Gru­be wer­den Feu­er­schleu­dern gebas­telt und beim Besuch der frei­wil­li­gen Feu­er­wehr in Forch­heim erfah­ren die Kin­der, wie das Feu­er wie­der gelöscht wird.

Elfie Bau­er, die ihre Toch­ter für einen Besuch der Poli­zei Forch­heim anmel­den möch­te, freut sich beson­ders dar­über, dass vie­le Akti­vi­tä­ten im Frei­en statt­fin­den. „Nach dem Besuch der Lehm­werk­statt, bei dem mei­ne Toch­ter aus Ton­er­de Figu­ren gekne­tet und geformt hat, war sie zwar mit einer dicken Lehm-Matsch-Schicht über­zo­gen – aber glück­lich!“ sagt sie.

Das aus­ge­füll­te und unter­schrie­be­ne Anmel­dungs­for­mu­lar kann ab dem 13. Juli ab acht Uhr beim Amt für Jugend, Bil­dung, Sport und Sozia­les in der Schul­str. 2, EG, Zim­mer 13, ein­ge­reicht wer­den und die Kurs­ge­büh­ren zwi­schen dem 16. bis zum 19. Juli bar gezahlt werden.

Das kom­plet­te Pro­gramm fin­den Sie auch www​.forch​heim​.de.