Kreis­mu­sik­schu­le Bam­berg lädt zum Sommernachtstraum

Unter dem Mot­to „Ein Som­mer­nachts­traum“ fin­det am Sams­tag, 13. Juli 2013 in der Real­schu­le Scheß­litz das gro­ße Som­mer­kon­zert der Kreis­mu­sik­schu­le Bam­berg statt. In vier gro­ßen Ein­zel­kon­zer­ten prä­sen­tie­ren sich ab 15:00 Uhr die Grup­pen der ele­men­ta­ren Musik­päd­ago­gik und vie­le jun­ge Instru­men­ta­li­sten mit der Auf­füh­rung von „Laut und Lei­se auf der Rei­se – eine Fla­schen­post“. Um 16:00 Uhr steht ein musi­ka­li­sches Zusam­men­spiel auf dem Pro­gramm: Das Volks­mu­sik­ensem­ble, das Gitar­ren­en­sem­ble, das klei­ne Streich­or­che­ster und Blä­ser­grup­pen zei­gen die Stär­ke der Musik­schu­le in der Ensem­ble­ar­beit. Zum Haupt­kon­zert um 17:00 Uhr tre­ten außer dem Musik­schul­or­che­ster mit Strei­chern, Blä­sern und Block­flö­ten auch das Gitar­ren- und Akkor­de­on­or­che­ster auf. Auch aus­ge­wähl­ten Soli­sten bie­tet die­ser Kon­zert­teil eine Büh­ne. Die musi­ka­li­sche Umset­zung von Shake­speares Schau­spiel „Ein Som­mer­nachts­traum“, von Hen­ry Pur­cell und Felix Men­dels­sohn-Bar­thol­dy regen zu phan­ta­sie­vol­len Träu­me­rei­en ein. Dane­ben gibt es bekann­te Ohr­wür­mer wie den „Hoch­zeits­marsch“, der „Rüpel­tanz“ oder Pur­cells „Fairy Queen-Melo­dien“ zu hören.

Wer nach dem Haupt­teil des gro­ßen Som­mer­kon­zerts noch nicht genug hat oder die musi­ka­li­sche Abwechs­lung sucht, kann ab 19:00 Uhr noch die Bands der Kreis­mu­sik­schu­le live erle­ben. Für gute Stim­mung zum Aus­klang des Som­mer­fe­stes sor­gen die Jazz­com­bo und zwei Rockbands.

Nicht nur Musik­schul­fans und Eltern sind herz­lich ein­ge­la­den, die Kreis­mu­sik­schu­le freut sich, wenn zahl­rei­che Inter­es­sier­te den jun­gen Musi­ke­rin­nen und Musi­kern ein gro­ßes Publi­kum bie­ten. Der Ein­tritt ist frei. Für Pau­sen mit flüs­si­gen und kuli­na­ri­schen Schman­kerl ist gesorgt.