DLRG-Kin­der­gar­ten­tag im Kin­der­gar­ten St. Johan­nes in Bamberg

„Spaß ohne Risi­ko“ am 26.6.

Der Som­mer – lang ersehnt – ist da. Frei­bad und Bade­see locken mit erfri­schen­der Abküh­lung: Der Auf­ent­halt am und im Was­ser ver­spricht Spaß und Ver­gnü­gen, Erho­lung und Entspannung.

Schnell ist die gebo­te­ne Vor­sicht ver­ges­sen. Ver­bo­te bewir­ken oft: Kin­der gehen ohne Auf­sicht ans Was­ser. Die Deut­sche Lebens-Ret­tungs-Gesell­schaft (DLRG) geht einen ande­ren Weg: In alters­ge­rech­ter Wei­se erler­nen Mäd­chen und Jun­gen, Risi­ken zu ver­mei­den. Man­geln­des Wis­sen um die Gefah­ren, Über­mut und Leicht­sinn for­dern in jedem Jahr ihre Opfer. Doch aus­ge­rech­net in der als beson­ders gefähr­det schei­nen­den Alters­grup­pe, bei Kin­dern im Alter von bis zu 10 Jah­ren, ist gelun­gen, die Zahl der Ver­un­glück­ten mehr als deut­lich zu verringern.

Der DLRG-Kin­der­gar­ten­tag ist am Mitt­woch, dem 26. Juni, im Katho­li­schen Kin­der­gar­ten St. Johan­nes in Bam­berg zu Gast. Unter Anlei­tung der Ret­tungs­schwim­me­rin Rita Stad­ter-Bönig aus dem DLRG-Orts­ver­band Bam­berg – Gau­stadt erar­bei­ten sich die Vor­schul­kin­der das nöti­ge Wis­sen. Akti­ve und ruhi­ge Pro­gramm­tei­le fol­gen im Wech­sel auf­ein­an­der. Spie­le­risch ver­in­ner­li­chen die Fünf- bis Sechs­jäh­ri­gen die Bade­re­geln, das siche­re Ver­hal­ten am Gewäs­ser, im Schwimm­bad, aber auch in hei­mi­schen Gefil­den (Gar­ten­teich). Den abschlie­ßen­den Höhe­punkt bil­det die Vor­füh­rung des Pup­pen­thea­ters: Ret­tungs­schwim­mer Rudi führt Auf­sicht am Bade­see und hat alle Hän­de voll zu tun. Zum Glück kann er auf die laut­star­ke Unter­stüt­zung des Publi­kums bauen.

Seit dem bun­des­wei­ten Start des DLRG-Kin­der­gar­ten­pro­jekts vor knapp ein­ein­halb Jahr­zehn­ten ist die Zahl jähr­lich ertrin­ken­der Vor- und Grund­schul­kin­der – bei zwi­schen­zeit­li­chen Rück­schlä­gen – auf bei­na­he ein Ach­tel des frü­he­ren Werts gesun­ken. Dank Unter­stüt­zung durch NIVEA-Her­stel­ler Bei­ers­dorf kann die DLRG die Ver­an­stal­tung kos­ten­los anbieten.