25. Unio­pen­air am 15. Juni 2013 auf dem Cam­pus der Uni­ver­si­tät Bayreuth

Seit 25 Jah­ren wird das Unio­pen­air ehren­amt­lich von Stu­die­ren­den aller Fakul­tä­ten orga­ni­siert. Die letz­ten Vor­be­rei­tun­gen für das legen­dä­re Musik-Fes­ti­val lau­fen auf Hochtouren!

Das Unio­pen­air ist ein nicht kom­mer­zi­el­les Musik­fes­ti­val in Bay­reuth, wel­ches nun­mehr zum 25. Mal auf dem Cam­pus der Uni­ver­si­tät Bay­reuth statt­fin­det. Jedes Jahr kom­men natio­na­le und inter­na­tio­na­le, bekann­te und auch noch weni­ger bekann­te Künst­le­rin­nen und Künst­ler nach Bay­reuth und spie­len auf der Unio­pen­air-Büh­ne im Innen­hof des NW II-Gebäudes.

  • Ter­min: Sams­tag, 15. Juni 2013
  • Ein­lass: ab 14 Uhr
  • Ver­an­stal­tungs­ort: Cam­pus der Uni­ver­si­tät Bay­reuth, Gebäu­de NW II – Innen­hof, Uni­ver­si­täts­stra­ße 30, D‑95447 Bayreuth

Das Orga­ni­sa­ti­ons­team hat für kom­men­den Sams­tag fol­gen­de Künst­le­rin­nen und Künst­ler bestä­tigt: Brandt Brau­er Frick (Ber­lin), Die Vögel (Ham­burg), Steam­ing Satel­li­tes (Salz­burg), Wrong­kong (Nürn­berg), Clai­re (Mün­chen), The Mus­tard Tubes (Traun­stein) sowie als Mid­night Live Act Chris­ti­an Löffler.

Seit 25 Jah­ren wird das Unio­pen­air ehren­amt­lich von Stu­die­ren­den aller Fakul­tä­ten orga­ni­siert. In wöchent­li­chen Tref­fen zur Vor­be­rei­tung des Fes­ti­vals wer­den unend­lich viel Ener­gie, Zeit und vor allem Lie­be in das Fes­ti­val gesteckt, um allen Gäs­ten und auch den Bands ein unver­gess­li­ches Erleb­nis bie­ten zu kön­nen. Das Unio­pen­air hat sich von einem klei­nen stu­den­ti­schen zu einem über­re­gio­nal bekann­ten Fes­ti­val ent­wi­ckelt, wel­ches dabei aber sein stu­den­tisch-fami­liä­res Flair bei­be­hal­ten hat. Das Musik-Fes­ti­val trägt zur kul­tu­rel­len Viel­falt an der Uni­ver­si­tät Bay­reuth und dar­über hin­aus in der gan­zen Regi­on bei.

„War­um wir das machen? Wir wol­len ein paar Bands, die wir gut fin­den und unter­stüt­zen, nach Bay­reuth holen und zusam­men mit unse­ren Freun­den einen schö­nen Tag erle­ben. Außer­dem haben wir Spaß an der Orga­ni­sa­ti­on und möch­ten mit dem Unio­pen­air die kul­tu­rel­le Viel­falt Bay­reuths erwei­tern.“, erläu­tert Saman­tha Witt­ke vom Arbeits­kreis ‚Kul­tur und Kom­mu­ni­ka­ti­on‘ des Bay­reu­ther Stu­die­ren­den-par­la­ments stell­ver­tre­tend für das gesam­te Orga­ni­sa­ti­ons­team des Unio­pen­air 2013. „Wenn dann der Tag des Fes­ti­vals gekom­men ist, die Son­ne scheint, die Besu­cher zum Fes­ti­val kom­men und die ers­te Band auf­tritt – dann hat man das Gefühl, dass sich der gan­ze Auf­wand gelohnt hat!“.

Das Orga­ni­sa­ti­ons­team ist für alle Stu­die­ren­den offen. Durch die ehren­amt­li­che Tätig­keit beim Unio­pen­air bekom­men die Stu­die­ren­den Ein­bli­cke in alle Berei­che der Orga­ni­sa­ti­on eines Fes­ti­vals. The­men wie Pro­jekt­ma­nage­ment, tech­ni­sche Infra­struk­tur, Pres­se- und Öffent­lich­keits­ar­beit, Spon­so­ren­ak­qui­se, Ver­hand­lung, Web­de­sign und Lay­out eig­nen sich die Stu­die­ren­den eigen­ver­ant­wort­lich an.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­den Inter­es­sier­te unter fol­gen­dem Link: www​.unio​pen​air​.de/​2​013