Studentenparty sorgte für Polizeieinsatz

BAYREUTH. Eine Studentenparty in der Bayreuther Innenstadt sorgte in der Nacht zum Donnerstag für einen Polizeieinsatz. Anwohner hatten sich über die Ruhestörung beschwert.

Die Studenten hatten zu der Feier in der Karl-Hugel-Straße eingeladen. Bis Mitternacht fanden sich geschätzte 500 bis 600 Personen in und vor den Anwesen der Straße ein und blockierten zum Teil die gesamte Fahrbahn. Durch den Partylärm fühlten sich Anwohner in ihrer Nachtruhe gestört und informierten deshalb die Polizeieinsatzzentrale. Mit mehrere Streifenbesatzungen versuchte die Bayreuther Polizei auf die zum großen Teil friedlichen, aber auch deutlich alkoholisierten Partygäste einzuwirken. Nachdem der Gastgeber auf Anraten der Beamten keine Getränke mehr ausgeschenkt und die Lautstärke der Musik reduziert hatte, löste sich die Feier in den frühen Morgenstunden auf.