Bildungsregion Forchheim: "Bildung gemeinsam gestalten "

Bildung lokal vernetzen – Regionaler Dialog

Der Bildungsregion Forchheim ist es ein großes Anliegen, auf die Erfolge, aber auch Herausforderungen der Bildung vor Ort in den einzelnen Gemeinden einzugehen, Chancen zu entdecken und lokale Entwicklungen zu fördern. Nach den vier Kommunen Ebermannstadt, Eggolsheim, Egloffstein und Forchheim, die bereits im Rahmen des Modellprojektes („Lernen vor Ort“) des Bundesbildungsministeriums hier äußerst positive Erfahrungen sammeln konnten, möchten wir diesen Dialog nun auf regionaler Ebene im Landkreis Forchheim weiterführen.

Als erste Pilotregion im Landkreis wurden dazu die Gemeinden im Raum Gräfenberg (Stadt Gräfenberg, Markt Hiltpoltstein, Markt Igensdorf, Markt Egloffstein und Gemeinde Weißenohe) ausgewählt.

Wir laden daher die an der Bildungsentwicklung in dieser Region des Landkreises Interessierten und Beteiligten in die Realschule Gräfenberg am Dienstag, 11. Juni 2013, um 18.00 Uhr (bis ca. 20.30 Uhr) ein.

Wir wollen den Weg und die Erfahrungen aus Modellgemeinden vorstellen und anschließend mit den Teilnehmern aus den eingeladenen Gemeinden (Gemeinderäte, Jugendpfleger, Sprecher der Vereine und Initiativen, Familien- und Seniorenbeauftragte, KiTa-Leitungen, Schulleitungen einschließlich weiterer externer Mitarbeiter an der Schule, Elternbeirats- und Fördervereins-Vorsitzende, den Vertretern der Kirchengemeinden, der Jugendarbeit und der Erwachsenenbildung und aller Interessierter) die Aufgaben und Herausforderungen, vor allem aber auch konkrete Möglichkeiten der Zusammenarbeit und Vernetzung besprechen und finden.

Für die Planung der Veranstaltung möchten sich Interessierte bitte beim Bildungsbüro im Landratsamt anmelden: Tel.:       09191 861070, Fax: 09191 86881070, Email: bildungsbuero@lra-fo.de, www.bildungsregion-forchheim.de).