Stu­dio­büh­ne Bay­reuth: Kin­der­thea­ter “Nur ein Tag” hat Pre­miè­re

Pre­miè­re am 2. Juni 2013 um 15.00 Uhr im Römi­schen Thea­ter der Ere­mi­ta­ge

"Nur ein Tag"

“Nur ein Tag”

An einem schö­nen Tag im Mai sit­zen die bei­den Freun­de Fuchs und Wild­schwein am Bach und beob­ach­ten, wie eine wun­der­schö­ne Maif­lie­ge schlüpft. Die Maif­lie­gen sind Ein­tags­flie­gen, die so groß wie ein Schmet­ter­ling wer­den und eben­so ele­gant und präch­tig aus­se­hen. Sie leben als Lar­ve am Grund der Bäche und haben nach dem Schlüp­fen nur einen ein­zi­gen Tag Zeit, Hoch­zeit zu hal­ten.

Fuchs und Wild­schwein ver­lie­ben sich in die Flie­ge und wol­len ihr des­halb nicht ver­ra­ten, dass sie lei­der nur einen ein­zi­gen Tag leben wird. Des­halb tut der Fuchs so, als ob er selbst nur einen Tag zu leben hät­te. Die Maif­lie­ge ist zuerst trau­rig dar­über. Dann aber kommt sie auf die Idee, dem Fuchs die­sen ein­zi­gen Tag mit so viel Freu­de wie nur mög­lich zu fül­len. Dadurch erle­ben alle Drei einen wun­der­schö­nen Tag, und haben viel Spaß beim Hüh­ner jagen, Schu­le spie­len, Hei­ra­ten und Kin­der krie­gen.

  • “Nur ein Tag”: Mobi­les Thea­ter­stück für Kin­der ab 4 Jah­ren von Mar­tin Balt­scheit
  • Pre­miè­re am 2. Juni 2013 um 15.00 Uhr im Römi­schen Thea­ter der Ere­mi­ta­ge
  • Wei­te­re Vor­stel­lung: 30. Juni um 15.00 Uhr
  • Regie: Wer­ner Hil­den­brand, Büh­ne: Gud­run Wir­sieg, Kostü­me: Hei­ke Betz
  • Musik: Sig­gi Michl
  • Es spie­len: Bir­git Franz, Bet­ti­na Wag­ner, Hin­rich Reh­win­kel
  • Spiel­dau­er ca. 50 Minu­ten. Kei­ne Pau­se.

Schreibe einen Kommentar