Katja Lange-Müller liest an der Universität Bayreuth

Von 24. bis 26. Mai 2013 ist die renommierte Autorin Katja Lange-Müller an der Universität Bayreuth zu Gast. Im Rahmen der Bayerischen Akademie des Schreibens führt die Schriftstellerin Lange-Müller Diskussionen mit den TeilnehmerInnen über ihre eingereichten Texte, werden Schreibübungen gemacht und viel gelesen mit dem Ziel, dass am Ende alle TeilnehmerInnen ihre eigene Erzählung abschließen können. Denn wer schreibt, hat viel zu lernen: Die Potentiale des eigenen Textes erkennen, neue Wagnisse eingehen, sich des Handwerks versichern, Erwartungen und Bedingungen des Betriebs kennenlernen. All das wird in der Bayerischen Akademie des Schreibens ermöglicht. Das ist kein Studium, kein fester Ausbildungsgang, sondern ein flexibles Angebot von Seminaren, das AutorInnen auf verschiedenen Stufen ihres Schreibens begleitet, den Schreibprozess mit professioneller Rückmeldungen und Kritik verbindet und Netzwerke schafft.

Die Bayerische Akademie des Schreibens will damit eine aktive, zeitgemäße Literaturförderung für junge Autoren betreiben. StudentInnen konnten sich mit selbstverfassten Texten bewerben, die GewinnerInnen durften bereits Seminare in Erlangen und Bamberg besuchen. Das Abschluss-Seminar findet nun in Bayreuth statt.

Doch Katja Lange-Müller ist nicht nur als Seminarleiterin in Bayreuth, sie wird auch öffentlich aus ihren Werken lesen.

  • Termin: Freitag, 24. Mai 2013
  • Zeit: 19.30 Uhr
  • Ort: Universität Bayreuth, Gebäude RW I, Raum S 57
  • Universitätsstraße 30, D-95447 Bayreuth