Beratungsangebot zu Pflege- und Betreuungsberufen jetzt auch für Bayreuth

Berufsrückkehrern neue Job-Perspektiven aufzeigen

Im Jahr 2030 gibt es eine Million mehr Pflegebedürftige in Deutschland. Der Bedarf an Pflegekräften wächst, doch der Arbeitskräftemangel ist schon heute absehbar. Mit dem Ziel, ausreichend Arbeitskräfte für die Pflege und Betreuung in Bayreuth zu gewinnen und einem Mangel gegenzusteuern, findet das Projekt „Coach for Care“ jetzt auch in Bayreuth statt, das die Interessenten für Pflegeberufe sensibilisieren soll. Das Projekt wird vom beruflichen Fortbildungszentrum der Bayerischen Wirtschaft (bfz) in Unterstützung mit dem Büro des Zukunftscoachs durchgeführt und richtet sich an Arbeitslose, Migranten und Berufsrückkehrer. Sie sollen mit Hilfe des Projekts Einblicke in den Pflege- und Betreuungsbereich bekommen.

Am 17. Mai 2013 findet um 9.00 Uhr in den Räumen der Wirtschaftsförderung Bayreuth, Bahnhofstraße 4b, eine unverbindliche Informationsveranstaltung statt.

In der Folge bietet das Programm interessierten Teilnehmern individuelle Beratungsgespräche, Workshops und „Qualifizierungs-Sequenzen“ etwa über Einsatzmöglichkeiten, Aus- und Weiterbildungsangebote oder pflegespezifische Themen an. „Coach for Care“ soll Berufsrückkehrer über Pflegeberufe informieren, Orientierung geben und Wege aufzeigen“, so die Projektleiterin Claire Funke. Aufgrund der Finanzierung durch den Arbeitsmarktfonds des Bayerischen Sozialministeriums ist die Beratung kostenlos. Bislang fand die Beratung in Kulmbach statt. Nun haben auch Berufsrückkehrer aus der Region Bayreuth die Möglichkeit, von diesem Angebot zu profitieren. Zukunftscoach Matthias Mörk betont: „Wir wollen in der Region mit gezielten Maßnahmen Arbeitskräfte gewinnen und sichern. Daher freuen wir uns sehr, dass es möglich war, das Beratungsangebot „Coach for care“ nun auch in Bayreuth anzubieten“.

Für weitere Informationen stehen Claire Funke, Telefon (09221) 6704-20 und Zukunftscoach Matthias Mörk, Telefon (0921) 251187 zur Verfügung.