Inter­na­tio­na­ler Muse­ums­tag 2013 in Bam­berg: “Ver­gan­gen­heit erin­nern – Zukunft gestal­ten: Muse­en machen mit!”

12. 5. 2013 – In allen drei Häu­sern 

Ein viel­sei­ti­ges und bun­tes Pro­gramm für die gan­ze Fami­lie bie­ten die Muse­en der Stadt Bam­berg und ihre Part­ner auch in die­sem Jahr wie­der am Inter­na­tio­na­len Muse­ums­tag, der heu­er unter dem Mot­to “Ver­gan­gen­heit erin­nern – Zukunft gestal­ten: Muse­en machen mit!” steht. Die Muse­en der Stadt Bam­berg grei­fen das Mot­to auf und gewäh­ren anhand beson­de­rer Füh­run­gen und Mit­mach­ak­tio­nen außer­ge­wöhn­li­che Ein­blicke in die musea­len Samm­lun­gen und die histo­ri­schen Muse­ums­ge­bäu­de.

Das Ange­bot reicht von der Muse­ums­ral­lye für Kin­der durch die Aus­stel­lun­gen in allen drei Häu­sern, Kin­der­schmin­ken in „Karl Mays Traum­wel­ten“, einem Mal­work­shop „Apfel­weib­la goes pop­art“ im Histo­ri­schen Muse­um über die klas­si­schen Füh­run­gen durch die aktu­el­len Son­der­aus­stel­lun­gen wie z.B. „PICAS­SO KERA­MIK aus der Samm­lung Lud­wig im Alten Rat­haus oder die Jubi­lä­ums­aus­stel­lun­gen „Muse­ums­ge­schich­ten – (1)75 Jah­re Muse­en der Stadt Bam­berg“ und „Welt­erbe – Erbe der Welt“ im Jubi­lä­ums­jahr „20 Jah­re Welt­erbe Bam­berg“ im Histo­ri­schen Muse­um – oder durch die klas­si­schen Samm­lun­gen. Auch die neue DOM­BERG – Füh­rung wird gebo­ten.

Objek­te für ein „Muse­um der Zukunft“ sind gefragt!

Pas­send zum Mot­to sind die Besu­cher hier­mit auf­ge­for­dert und gebe­ten ein „Muse­um der Zukunft“ mit zu gestal­ten, indem sie ihr Objekt (even­tu­ell als Foto) für das „Muse­um der Zukunft“ mit­brin­gen und unter fach­kun­di­ger Anlei­tung! ein Beschrif­tungs­kärt­chen aus­fül­len und sich mit einer Aus­stel­lung ihres Objekts/​Fotos wäh­rend der Jubi­lä­ums­wo­che im Sep­tem­ber 2013 ein­ver­stan­den erklä­ren.

Muse­en an der Schnitt­stel­le

Wie kei­ne ande­re Insti­tu­ti­on bewe­gen sich die Muse­en an der Schnitt­stel­le zwi­schen erin­ner­ter Ver­gan­gen­heit und Gestal­tung von Zukunft. Es gehört zu den urei­gen­sten Auf­ga­ben der Muse­ums­ar­beit, das kul­tu­rel­le Erbe zu bewah­ren, aus­zu­stel­len und zu ver­mit­teln. Gleich­zei­tig ist das Muse­um ein Ort, um sich mit der Gegen­wart und Zukunft aus­ein­an­der­zu­set­zen. Das Mot­to des Inter­na­tio­na­len Muse­ums­ta­ges 2013 „Ver­gan­gen­heit erin­nern – Zukunft gestal­ten: Muse­en machen mit!“ bringt die­se Posi­ti­on der Muse­en zwi­schen Gestern, Heu­te und Mor­gen auf den Punkt.
Der Inter­na­tio­na­le Muse­ums­tag ver­folgt das Ziel, auf die Bedeu­tung und die Viel­falt der Muse­en­auf­merk­sam zu machen. Gleich­zei­tig ermun­tert er die Besu­che­rin­nen und Besu­cher, die in den Ein­rich­tun­gen bewahr­ten Schät­ze zu erkun­den.
Daher ist der Ein­tritt in die Muse­en an die­sem Tag in der Regel frei. 2013 wird der Inter­na­tio­na­le Muse­ums­tag bereits zum 36. Mal gefei­ert.

Kern­auf­ga­ben der Muse­en

Die Kern­auf­ga­ben der Muse­en sind Sam­meln, Bewah­ren, For­schen, Aus­stel­len und Ver­mit­teln. Hin­zu­ge­kom­men sind in den ver­gan­ge­nen Jah­ren ver­mehrt gesamt­ge­sell­schaft­li­che Auf­trä­ge: Das Muse­um soll bil­den, för­dern, for­dern, inte­grie­ren. All dies for­dert eine sich stän­dig ver­än­dern­de und erwei­tern­de Gesell­schaft, in deren Mit­te sich Muse­en behaup­ten müs­sen und wol­len. Die Muse­en der Stadt Bam­berg neh­men die­se Her­aus­for­de­rung an und wol­len den Wün­schen und Bedürf­nis­sen der plu­ra­len Gesell­schaft Rech­nung tra­gen. Der Inter­na­tio­na­le Muse­ums­tag mit sei­nem aktu­el­len Mot­to „Ver­gan­gen­heit erin­nern – Zukunft gestal­ten:
Muse­en machen mit!“ bie­tet auch Gele­gen­heit zu Aus­tausch, Anre­gung und Erfah­rung von Bewähr­tem und Neu­em.

Pro­gramm der Muse­en der Stadt Bam­berg

Samm­lung Lud­wig Bam­berg, Altes Rat­haus, Obe­re Brücke 1, 9:30 – 16:30 Uhr
Tel. 0951/87 1871 (Kas­se) Son­der­preis Ein­tritt 3 €, (Schü­ler, Stu­die­ren­de 1€)

  • ganz­tä­gig Muse­ums­ral­lyes für Kin­der durch die Aus­stel­lun­gen
  • 13 Uhr, 14 Uhr, 15 Uhr, 16 Uhr
    Kurz­füh­rung durch die Son­der­aus­stel­lung „Picas­so Kera­mik aus der Samm­lung Lud­wig“

Histo­ri­sches Muse­um Bam­berg, Alte Hof­hal­tung, Dom­platz 7, 9–17 Uhr
Tel. 0951/5190746 (Kas­se)

  • ganz­tä­gig Muse­ums­ral­lyes für Kin­der durch die Aus­stel­lun­gen
  • ab 10 Uhr
    Mit­mach­ak­ti­on „Muse­um der Zukunft“
    Besu­cher sind ein­ge­la­den, einen per­sön­li­chen Gegen­stand oder ein Foto für ein „Muse­um der Zukunft“ mit­zu­brin­gen. Das Objekt wird wäh­rend der Jubi­lä­ums­wo­che im Sep­tem­ber im Rah­men einer Aus­stel­lung gezeigt.
  • 10 Uhr
    Füh­rung durch die Son­der­aus­stel­lung „Welt­erbe – Erbe aus aller Welt“ des Histo­ri­schen Ver­eins Bam­berg e. V.
  • 10.30 Uhr
    Füh­rung „Durch die Muse­en des Dom­bergs – zu Besuch am Nabel der Welt“ (Dau­er 2h) AGIL
  • 13 Uhr – 16.30 Uhr
    Mit­mach­ak­ti­on „Apfel­weib­la goes pop­art“ – Abgüs­se des „Apfel­weiblas“ kön­nen far­big bemalt wer­den
  • 13.30 Uhr
    Füh­rung „Bie­der­mei­er 2.0“ durch die Aus­stel­lung „Von der Roman­tik bis zur Grün­der­zeit – Bür­ger­kul­tur im 19. Jahr­hun­dert in Bam­berg“
  • 14.30 Uhr
    Füh­rung „Durch die Muse­en des Dom­bergs – zu Besuch am Nabel der Welt“ (Dau­er 2h) AGIL
  • 15 Uhr
    Füh­rung durch die Son­der­aus­stel­lung „Welt­erbe – Erbe aus aller Welt“ des Histo­ri­schen Ver­eins Bam­berg e. V.
  • 15.30 Uhr
    Spie­le­ri­sche Füh­rung „Chi­ne­si­scher Korb“ in der Aus­stel­lung „100 Mei­ster­wer­ke – Von Lucas Cra­nach über Pie­ter Breu­ghel zu Otto Moder­sohn“
  • 16 Uhr
    Kurz­füh­rung „Blick in die Frem­de“ durch die Aus­stel­lung „Muse­ums­ge­schich­ten – 175 Jah­re Muse­en der Stadt Bam­berg“

Stadt­ga­le­rie Bam­berg – Vil­la Des­sau­er, Hain­str. 4a, 12–18 Uhr
Tel. 0951/87 1861 (Kas­se)
Ein­tritt frei!

  • ganz­tä­gig Muse­ums­ral­lye für Kin­der durch die Aus­stel­lung „Karl May – Traum­wel­ten“
    und Ambros the Flu­teman spielt india­ni­sche Musik auf ver­schie­de­nen Flö­ten
  • 13 Uhr
    Kurz­füh­rung durch die Son­der­aus­stel­lung „Karl May – Traum­wel­ten“
  • 14 Uhr – 17 Uhr
    Kin­der­schmin­ken
  • 16 Uhr
    Kurz­füh­rung durch die Son­der­aus­stel­lung „Karl May – Traum­wel­ten“
  • 17 Uhr
    Sie­ger­eh­rung für den Mal­wett­be­werb „Mei­ne Traum­welt“ vom Karl-May-Tag am 6.4.13
  • 14.15 Uhr, 15 Uhr, 15.45 Uhr, 16.30 Uhr, 17.15 Uhr
    Lesun­gen der Karl-May-Freun­de Fran­ken aus den Wer­ken Karl Mays in ver­teil­ten Rol­len; u. a. „Der alte Des­sau­er“, „Der Ölprinz“ und „Von Bag­dad nach Stam­bul“

Pro­gramm unse­rer Part­ner:

E.T.A. Hoff­mann-Haus, Schil­ler­platz 26, 10–17 Uhr, Ein­tritt frei!

  • 11 Uhr und 15 Uhr
    „Klein Zaches“ nach E.T.A. Hoff­mann, Film von Anri Kulev 2011 (bul­ga­risch, mit eng­li­schen Unter­ti­teln).

Kunst­ver­ein Bam­berg e.V. im Kunst­raum KES­SEL­HAUS, Unte­re Sand­stra­ße 42, 14–19 Uhr, Ein­tritt frei!

  • 16 Uhr und 18 Uhr
    Füh­rung durch die Aus­stel­lung Lev Khe­sin „Klärt sich das Was­ser, wer­den Fische sicht­bar“ (Ch‘u‑shih Fan-ch‘i)

Schreibe einen Kommentar