Forum Hochbegabung in Bayreuth

Es wurde eng im Seminarraum des Evangelischen Bildungswerks in Bayreuth. Am Freitag, 03.05.13 fanden sich über 60 Neugierige ein, um einem Vortrag über das Thema „Hochbegabung – erkennen und fördern“ zu lauschen.  Das Evangelische Bildungswerk Bayreuth/Bad Berneck/Pegnitz e.V. organisierte in Kooperation mit dem Forum Hochbegabung aus Hof diesen interessanten und informativen Abend. Begabungspädagogin Sabine Schraml, Gründerin und Leitung des Forum Hochbegabung, informierte verständlich und auch unterhaltsam die Zuhörerschaft über die Eigenschaften von hochbegabten Kindern. Dabei erläuterte sie die Zusammenhänge zwischen neurobiologischen und genetischen Grundlagen und Umwelteinflüssen durch Familie, Umfeld und Schule.

Schnell wurde klar, dass Hochbegabung nicht immer ein „Selbstläufer“ ist, der Kinder zu höchsten Leistungen befähigt, sondern viele Faktoren müssen gut zusammen wirken, damit sich aus dem Potential der intellektuellen Fähigkeiten auch sichtbare Leistungen entwickeln. Auch die persönliche Entwicklung dieser Kinder ist gewissen Risiken ausgesetzt, weil sie häufig in ihrer Andersartigkeit missverstanden, manchmal sogar abgelehnt werden. Derartige Schicksale belasten die komplette Familie.

Dass Frau Schraml mit ihren Ausführungen den Nerv der Zuhörer traf, war am immer wiederkehrenden Kopfnicken der Teilnehmenden und ihren Zwischenfragen abzulesen. Umso wichtiger sei es, sich mit Gleichgesinnten zu treffen und Erfahrungen auszutauschen hob Frau Schraml hervor. Möglichkeiten dafür bietet das Forum Hochbegabung mit seiner Elterngruppe im Raum Bayreuth/Kulmbach.

Nach 2 Stunden Vortrag und Austausch innerhalb der Zuhörerschaft ging ein äußerst informativer und anregender Abend zu Ende.

Informationen über die Elterngruppe des Forum Hochbegabung im Raum Bayreuth/Kulmbach erhalten Sie unter www.forumhochbegabung.de oder Tel: 09203 / 91686