Mordfall Peggy K.: Weitere Überprüfungen im Anwesen in Lichtenberg erforderlich

Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Bayreuth und des Polizeipräsidiums Oberfranken

LICHTENBERG, LKR. HOF. Bei den von der Staatsanwaltschaft Bayreuth angeordneten Durchsuchungsmaßnahmen in Lichtenberg müssen heute noch Nacharbeiten durchgeführt werden. Die Ermittler müssen noch Erkenntnissen aus dem Einsatz der Bodenuntersuchung nachgehen.

Einsatzkräfte der Kriminalpolizei Bayreuth, mit Unterstützung des Technischen Hilfswerks, sind seit heute Morgen in dem weiterhin abgesperrten Anwesen tätig.

Ergebnisse anlässlich der Analyse der aufgefundenen Knochenteile liegen derzeit noch nicht vor.